Helaba-Chef Groß: Landesbank ist auf Wachstumskurs

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dank weiterhin gut laufender Geschäfte sieht sich die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) auf Kurs zu einer deutlichen Gewinnsteigerung im laufenden Jahr. Der Vorstand erwarte "für das aktuelle Geschäftsjahr ein Ergebnis vor Steuern, das in die Größenordnung dessen geht, was wir uns in der mittelfristigen Zielsetzung (...) vorgenommen haben" sagte der Vorstandschef der drittgrößten deutschen Landesbank, Thomas Groß, laut Redetext am Dienstagabend in Frankfurt.

Der Vorstand hat sich einen Vorsteuergewinn von mindestens 500 Millionen Euro zum Ziel gesetzt. Im von der Corona-Krise geprägten Jahr 2020 hatte die Helaba, die Dienstleister für Sparkassen in Hessen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg ist, vor Steuern 223 Millionen Euro verdient, nach Steuern standen 177 Millionen Euro Gewinn in den Büchern.

"Durch ein striktes Kostenmanagement konnten wir den Trend steigender Kosten deutlich einbremsen und unsere verschlankte Organisationsstruktur mit ihrer stärkeren Kundenausrichtung hat sich klar bewährt", bilanzierte Groß. "Dies legt die Basis dafür, dass sich unser operatives Geschäft kontinuierlich gut entwickelt."

Der positive Geschäftsverkauf habe sich über den Sommer hinaus fortgesetzt - "und zwar in der gesamten Helaba-Gruppe", führte Groß aus. "Unsere Strategie der weiteren Diversifizierung trägt also Früchte: Die Helaba ist auf Wachstumskurs."

Der Vorstand prüfe "kontinuierlich weitere Opportunitäten, die unser Geschäftsmodell bereichern könnten", sagte Groß. "Dies trifft ebenso auf den avisierten Verkauf der Berlin Hyp zu. Dies wäre für die Helaba sowohl betriebswirtschaftlich als auch strategisch eine sehr interessante Option und ein weiterer Schritt zur Konsolidierung innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe."

Groß bekräftigte seine Bereitschaft, sich konstruktiv an der Schaffung eines Zentralinstituts für die Sparkassen-Finanzgruppe zu beteiligen, sofern diese Idee weiterverfolgt wird. "Wir sind unverändert offen für eine Konsolidierung und zu einem aktiven Beitrag bereit, wenn es ein gemeinsames Zielbild für ein Institut gibt, das dem Anspruch und der Größe unserer Finanzgruppe gerecht wird." Allerdings sei die Helaba "auch sehr gut aufgestellt, um weiterhin eigenständig und erfolgreich am Markt zu agieren".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.