Heimlich kauft Warren Buffett für weitere 5.700.000.000 US-Dollar diese Aktien!

Frank Seehawer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.

Warren Buffet kauft wieder Aktien! Bereits mit der Veröffentlichung des Quartalsberichts der Investmentholding Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) wurde bekannt, dass Warren Buffett maßgeblich in eigene Aktien investiert hat.

Allein im dritten Quartal wurden eigene Anteile der Investmentholding im Wert von 9 Mrd. US-Dollar gekauft. Gleichzeitig konnte man Cash-Bestände auf Rekordniveau erkennen. Auf über 140 Mrd. US-Dollar beliefen sie sich zum Quartalsende.

Es drängte sich zuletzt mehr und mehr die Frage auf, ob Warren Buffett den Markt für überbewertet hält und keine besseren Investments mehr findet als die eigene Aktie.

Hiervon deckte er sich zuletzt reichlich ein. So kaufte Warren Buffett eigene Aktien im laufenden Jahr für rund 16 Mrd. US-Dollar zurück. Geht es weiter in dem Tempo, so könnten es sogar bald 20 Mrd. US-Dollar sein.

Am heutigen Tag gibt es aber wieder etwas über seine Käufe zu berichten, denn die Investmentgesellschaft muss regelmäßig Meldungen über alle Transaktionen an die Börsenaufsicht SEC melden. In den sogenannten 13F-Files werden diese aggregiert und für alle Marktteilnehmer zur Einsicht bereitgestellt. Aus ihnen kann man also Warren Buffetts letzte Transaktionen erkennen.

Warren Buffett kauft Aktien!!!

Überraschenderweise hat Warren Buffett nämlich nach langer Zeit wieder einmal etwas Geld in Pharma-Aktien investiert. Hier wurde eine Summe von rund 6 Mrd. US-Dollar auf die vier großen Pharmakonzerne Abbvie (WKN: A1J84E), Pfizer (WKN: 852009), Bristol-Myers Squibb (WKN: 850501) und Merck (WKN: A0YD8Q) verteilt.

Investition in mögliche Impfstoff-Profiteure?

Interessant dabei ist, dass es sich bei den Unternehmen um mögliche langfristige Profiteure der Corona-Pandemie handeln könnte. Viele der Unternehmen arbeiten an einem Impfstoff. Langfristig auch deshalb, weil die Pharmaindustrie kurzfristig unter der Pandemie zu leiden scheint.

Bereits in der jüngsten Vergangenheit hatte sich Warren Buffett im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus schlagartig und überraschend von Airline-Aktien getrennt. Offensichtlich war ihm das Risiko hier zu groß geworden.

Die aktuellen neuen Beteiligungen könnten jetzt darauf hindeuten, dass Warren Buffett von einer deutlich länger andauernden Pandemie ausgeht, als viele Marktteilnehmer dies aktuell tun.

Was Warren Buffett in den Investments sehen könnte?

Weiter fällt die relativ günstige Bewertung der Pharma-Aktien auf. Ob diese zwei Sachverhalte auf eine generelle Unterbewertung des Pharmasektors hindeuten, mag ich hier nicht beurteilen.

Mit Sicherheit verfügen die großen Player über eine gewisse Attraktivität. Sie zahlen gute Dividenden und rentieren auch aufgrund ihrer günstigen Bewertung sowie der hohen Ausschüttungsquoten deutlich über dem Marktdurchschnitt.

Dies allein sollte jedoch kaum das alleinige Kriterium für Warrens Investment-Selektion gewesen sein. Moderates Wachstum in Kombination mit einer günstigen Bewertung könnte wohl eher das Argument gewesen sein.

Insgesamt muss man auch berücksichtigen, dass es sich bei diesen Investments zwar um einen großen Betrag für sich allein genommen handelt, gemessen an seinem Gesamtportfolio es sich jedoch um eine untergeordnete Summe handelt.

So macht keine der neuen Beteiligungen mehr als ein Prozent seines Investment-Portfolios aus. Auch übersteigt keine der Beteiligungen bei den Unternehmen selbst die Anteilsschwelle von 2 %.

Warren Buffet kauft Aktien: Wie geht es weiter?

Was am Ende mit diesen Positionen passiert, werden wir wohl erst in den nächsten Quartalen oder Jahren sehen. Vielleicht wird Warren Buffett diese Positionen relativ zeitnah wieder schließen, sofern er feststellt, dass sich die Rahmenbedingungen für die Pharmakonzerne zum Negativen verändern. Schließlich steht die Pharmaindustrie schon seit Langem aufgrund hoher Preise in der Kritik.

Vielleicht werden die Pharma-Aktien am Ende aber auch noch mal deutlich aufgestockt. Sollte dies passieren, so könnte ihr Wert dann einen stärkeren Einfluss auf die zukünftige Portfolio-Performance haben. Es bleibt also spannend.

The post Heimlich kauft Warren Buffett für weitere 5.700.000.000 US-Dollar diese Aktien! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Frank Seehawer besitzt Aktien von Berkshire Hathaway, Abbvie, Pfizer, Bristol-Myers Squibb und Merck. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Bristol-Myers Squibb und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short December 2020 $210 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2020