Heidi Klum verteidigt ihr Rezept für gebratene Spaghetti

·Lesedauer: 1 Min.
Heidi Klum und Tom Kaulitz credit:Bang Showbiz
Heidi Klum und Tom Kaulitz credit:Bang Showbiz

Heidi Klum erklärte, dass ihr Rezept für gebratene Spaghetti in Deutschland üblich sei.

Die 48-jährige Prominente löste vor kurzem Empörung aus, als sie auf ihrem Account auf Instagram ein Video veröffentlichte, in dem sie ihre Spaghettis nach dem Kochen angebraten hat, anstatt das Wasser abzugießen und sie sofort zu servieren.

Heidi hatte einen Auftritt in 'The Tonight Show Starring Jimmy Fallon' und wurde vom Moderator zu dem Essen befragt, das in den sozialen Medien für Aufruhr gesorgt hatte. Klum erklärte: "Ich liebe Italien so sehr und als ich das gepostet habe, dachte ich mir, dass sie mich nie wieder nach Italien zurücklassen werden. Aber wir braten Spaghetti in Deutschland, das hat meine Mutter immer so gemacht… vielleicht ist das ein Überbleibsel davon." Nachdem sie die Reaktion in den sozialen Medien auf ihr Gericht gesehen hatte, kam die Ehefrau von dem 31-jährigen Tokio Hotel-Musiker Tom Kaulitz zu dem Schluss, dass das Rezept vielleicht nur für ihre Familie galt. Woraufhin aber ihr deutscher Ehemann zu ihr meinte, dass auch er Spaghetti auf die gleiche Weise zubereitet hat. Und Heidi fügte zu dem Thema hinzu: "Disst nicht meine gebratenen Spaghetti!" Heidi gab zuvor zu, dass Pasta und Pommes zu ihren Lieblingsspeisen gehören würden, sie es aber vermeidet, ständig Kohlenhydrate zu essen, um ihre Figur zu erhalten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.