Heidi Klum: Freund Vito Schnabel verteidigt Kuss-Foto

Heidi Klum: Freund Vito Schnabel verteidigt Kuss-Foto

Wirbel um Vito Schnabel: Britische Medien hatte diese Woche Fotos veröffentlicht, auf dem der Freund von Heidi Klum angeblich eine unbekannte Frau küssen soll. Nun bezieht der Kunsthändler in einer offiziellen Mitteilung Stellung zu den verschwommenen Paparazzi-Bildern.

"Die Behauptungen, die kursieren, sind eine Fehlinterpretation einer gänzlich unschuldigen Situation", heißt es in dem Schreiben, das dem "People"-Magazin vorliegt. "Da steckt einfach nicht mehr hinter, als dass ich einer Freundin der Familie eine gute Nacht gewünscht habe und dann jeder seines Weges gegangen ist."

Gerüchte um eine vermeintliche Beziehungskrise von Heidi Klum und Vito Schnabel laufen demnach ins Leere. Eine Quelle der Zeitschrift entkräftet diese weiter, in dem sie zu Protokoll gab, dass beide "glücklicher denn je" seien.

Bereits seit dreieinhalb Jahren sind der "Germany's next Topmodel"-Star und Vito Schnabel ein Paar. Während der Sohn von Künstler Julian Schnabel sich zum Zeitpunkt der Aufnahmen in London aufhielt, wurde Heidi Klum zuletzt in New York gesichtet.

Die 44-Jährige kann aber augenscheinlich nie all zu lang an einem Ort verweilen. Sie steht derzeit für eine neue Staffel von "America's Got Talent" vor der Kamera, promotet ein gemeinsames Buch mit Starfotograf Rankin, arbeitet an einer neuen Kollektion ihrer eigenen Unterwäsche Linie und kümmert sich außerdem noch ganz nebenbei um ihre Großfamilie. Erst vor wenigen Tagen postete Heidi Instagram-Pics aus Disneyworld in Florida mit ihren vier Kindern.