Heidelberg Pharma und Partner Huadong erhalten alle Genehmigungen für die angekündigte Transaktion von den Behörden und planen Kapitalmaßnahme

Heidelberg Pharma AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme
Heidelberg Pharma und Partner Huadong erhalten alle Genehmigungen für die angekündigte Transaktion von den Behörden und planen Kapitalmaßnahme

09.05.2022 / 16:39 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

NICHT ZUR VERBREITUNG, ÜBERMITTLUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG, DIREKT ODER INDIREKT, IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, KANADA, AUSTRALIEN, JAPAN ODER SÜDAFRIKA DER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE VERBREITUNG DIESER MITTEILUNG RECHTSWIDRIG IST.

Ad-hoc Meldung - Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Heidelberg Pharma und Partner Huadong erhalten alle Genehmigungen für die angekündigte Transaktion von den Behörden und planen Kapitalmaßnahme

Ladenburg, 9. Mai 2022 – Am 27. Februar 2022 vereinbarten Heidelberg Pharma und Huadong Medicine Co., Ltd., Hangzhou, China, (Huadong) eine strategische Partnerschaft und unterzeichneten eine exklusive Lizenzvereinbarung sowie eine Investitionsvereinbarung über eine Kapitalbeteiligung an Heidelberg Pharma. Das Investment von Huadong in Höhe von insgesamt 105 Mio. EUR ist für August 2022 geplant und entspricht 35 % der ausstehenden Aktien nach der Transaktion, die aus einer Bezugsrechtsemission und einer Aktienübertragung besteht.

Die Investitionsvereinbarung stand unter dem Vorbehalt bestimmter Vollzugsbedingungen, wie etwa der außenwirtschaftsrechtlichen Freigabe, der Befreiung Huadongs von der Pflicht zur Abgabe eines Pflichtangebots durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), sowie der nach chinesischem Recht erforderlichen Genehmigung für ausländische Direktinvestitionen (ODI). Diese Abschlussbedingungen sind nun erfüllt. Daher plant Heidelberg Pharma die Durchführung der Bezugsrechtsemission.

Bedingungen der Bezugsrechtsemission

- Heidelberg Pharma plant eine Barkapitalerhöhung in Form einer Bezugsrechtsemission in Höhe von bis zu 80 Mio. EUR. Dabei sollen bis zu 12.408.648 Aktien zu einem Preis von 6,44 EUR je Aktie ausgegeben werden, dem Preis der letzten Finanzierungsrunde im April 2021. Die Bezugsrechtsemission wird auf der Grundlage eines Prospekts und unter Ausnutzung des genehmigten Kapitals erfolgen. Die Billigung des Prospekts durch die BaFin wird für 12. August 2022 erwartet. Das Bezugsangebot wird voraussichtlich am 15. August 2022 im Bundesanzeiger veröffentlicht.

- Die Bezugsfrist soll am 16. August 2022 um 0.00 Uhr MESZ beginnen und am 29. August 2022 um 24.00 Uhr MESZ enden. Das Bezugsverhältnis ist mit 11:4 festgelegt, d.h. elf alte Aktien berechtigen zum Bezug von vier neuen Aktien. Um dieses Bezugsverhältnis zu ermöglichen, wird ein Aktionär auf eine entsprechende Anzahl von Bezugsrechten verzichten (bezogen auf das derzeitige Grundkapital von 34.175.809,00 EUR sind dies 52.027 Aktien). Die neuen Aktien werden ab dem 1. Dezember 2021 gewinnberechtigt sein.

- Huadong wird sich maßgeblich an der geplanten Bezugsrechtsemission beteiligen mit dem Ziel, etwa 26 % der nach Abschluss der Kapitalerhöhung vorhandenen Aktien zu erwerben. Um diesen Prozentsatz zu erreichen, erklärten sich die Hauptaktionärin dievini BioTech holding GmbH & Co. KG, Walldorf, (dievini) und mit ihr verbundene Unternehmen bereit, ihre Bezugsrechte an Huadong zu übertragen.

- Die neuen Aktien werden allen Aktionären zum Bezug angeboten. Alle nicht gezeichneten neuen Aktien werden von Huadong übernommen.

- Außerdem wird Huadong bestehende Aktien von dievini in Höhe von bis zu 9 % der ausstehenden Aktien erwerben, um nach der Kapitalerhöhung über insgesamt 35 % des Aktienkapitals zu verfügen.

- Nach derzeitigem Planungsstand wird sich das Grundkapital von derzeit 34.175.809,00 EUR nach Abschluss der Kapitalmaßnahme auf bis zu 46.584.457,00 EUR erhöhen.

Verwendung des Emissionserlöses

Die Heidelberg Pharma AG beabsichtigt, den Emissionserlös aus der Finanzierungsmaßnahme im Wesentlichen für die Durchführung der laufenden Phase I-Studie mit HDP-101, die Weiterentwicklung der Folgeprojekte HDP-102 und HDP-103 sowie die Weiterentwicklung der proprietären ATAC®-Technologie zu verwenden.

Bezugsangebot und Wertpapierprospekt

Weitere Einzelheiten zur Kapitalerhöhung werden in dem entsprechenden Bezugsangebot angekündigt, das voraussichtlich am 15. August 2022 im Bundesanzeiger (www.bundesanzeiger.de) und auf der Internetseite der Heidelberg Pharma AG (www.heidelberg-pharma.com) veröffentlicht wird. Das öffentliche Angebot der neuen Aktien und die Zulassung der neuen Aktien zum Handel im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse werden auf der Grundlage eines bei der BaFin eingereichten und von dieser gebilligten Prospekts erfolgen. Die Billigung des Prospekts wird für den 12. August 2022 erwartet. Der Prospekt wird anschließend auf der Internetseite der Heidelberg Pharma AG (www.heidelberg-pharma.com) zur Verfügung gestellt. Die neuen Aktien sollen am 5. September 2022 in die bestehende Notierung der Aktien der Gesellschaft an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden.

Die Baader Bank AG, Unterschleißheim, wird die Kapitalerhöhung als Global Coordinator und Sole Bookrunner durchführen.

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über Heidelberg Pharma

Heidelberg Pharma ist auf Onkologie spezialisiert und das erste Unternehmen, das den Wirkstoff Amanitin für die Verwendung bei Krebstherapien einsetzt und entwickelt. Dafür verwendet das Unternehmen seine innovative ATAC®-Technologie und nutzt den biologischen Wirkmechanismus des Toxins als neues therapeutisches Prinzip. Diese proprietäre Technologieplattform wird für die Entwicklung eigener therapeutischer Antikörper-Wirkstoff-Konjugate sowie im Rahmen von Kooperationen mit externen Partnern eingesetzt. Der am weitesten fortgeschrittene Produktkandidat HDP-101 ist ein BCMA-ATAC für die Indikation Multiples Myelom, das sich in klinischer Entwicklung befindet. HDP-102, ein CD37-ATAC gegen das Non-Hodgkin-Lymphom und HDP-103, ein PSMA-ATAC gegen metastasierten, kastrationsresistenten Prostatakrebs, befinden sich in der präklinischen Prüfung.

Heidelberg Pharma AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Ladenburg und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert: ISIN DE000A11QVV0 / WKN A11QVV / Symbol HPHA. Weitere Informationen finden Sie unter www.heidelberg-pharma.com.

ATAC® ist eine eingetragene EU-Marke der Heidelberg Pharma Research GmbH.

Kontakt
Heidelberg Pharma AG
Sylvia Wimmer
Tel.: +49 89 41313829
E-Mail: investors@hdpharma.com
Gregor-Mendel-Str. 22, 68526 Ladenburg

IR/PR-Unterstützung
MC Services AG
Katja Arnold (CIRO)
Managing Director & Partner
Tel.: +49 89 21022840
E-Mail: katja.arnold@mc-services.eu

 

Dieser Text enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf den Geschäftsbereich der Gesellschaft beziehen und die sich durch den Gebrauch von zukunftsgerichteter Terminologie wie etwa “schätzt”, “glaubt”, “erwartet”, “könnte”, “wird”, “sollte”, “zukünftig”, “möglich” oder ähnliche Ausdrücke oder durch eine allgemeine Darstellung der Strategie, der Pläne und der Absichten der Gesellschaft auszeichnen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen umfassen bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die bewirken könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse des Geschäftsbetriebes, die Finanzlage, die Ertragslage, die Errungenschaften oder auch die Ergebnisse des Sektors erheblich von jeglichen zukünftigen Ergebnissen, Erträgen oder Errungenschaften unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder vorausgesetzt werden. Angesichts dieser Unwägbarkeiten werden mögliche Investoren und Partner davor gewarnt, übermäßiges Vertrauen auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu stützen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um zukünftiges Geschehen oder Entwicklungen widerzuspiegeln.

09.05.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Heidelberg Pharma AG

Gregor-Mendel-Str. 22

68526 Ladenburg

Deutschland

Telefon:

+49 (0)89 41 31 38 - 0

Fax:

+49 (0)89 41 31 38 - 99

E-Mail:

investors@hdpharma.com

Internet:

www.heidelberg-pharma.com

ISIN:

DE000A11QVV0

WKN:

A11QVV

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1347311


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.