Nun heißt es wieder "Matchball Becker": Boris Becker kehrt als Eurosport-Experte zurück

Nach seiner Haftentlassung im Dezember feiert Boris Becker bereits in Kürze sein Comeback als Eurosport-Kommentator. (Bild: 2020 Getty Images for Laureus / Simon Hofmann)
Nach seiner Haftentlassung im Dezember feiert Boris Becker bereits in Kürze sein Comeback als Eurosport-Kommentator. (Bild: 2020 Getty Images for Laureus / Simon Hofmann)

Nur wenige Wochen nach dem vorzeitigen Ende seiner Haft tritt Boris Becker wieder seinen Posten als Eurosport-Experte an. Wie der Sender bekannt gab, wird der Ex-Tennisprofi ab 16. Januar die Australian Open als Kommentator begleiten.

Boris Becker kehrt 2023 als Experte zu Eurosport zurück. Der Sender teilte dies wenige Tage vor Start der Australian Open (16. bis 29. Januar) in Melbourne mit. Der unlängst aus der Haft entlassene Profisportler werde auf discovery+ und den Eurosport-Sendern demnach nicht nur das Topspiel des Tages kommentieren, sondern auch in der Sendung "Matchball Becker" die wichtigsten Spiele analysieren.

Bereits vor dem Antritt seiner Gefängnisstrafe in Großbritannien hatte Becker als Experte für Eurosport gearbeitet: Seit 2017 hatte er in seinem Format "Matchball Becker" als sechsfacher Grand-Slam-Champion mehrere Grand-Slam-Turniere analysiert. Für seine Leistungen erhielt Becker 2018 sogar den "TV-Oscar"; zudem nahm er zusammen mit Matthias Stach den "Deutschen Fernsehpreis" für die "Beste Sportsendung" entgegen. Die Ankündigung seines Eurosport-Comebacks folgt Beckers vorzeitiger Haft-Entlassung vor rund drei Wochen. Insgesamt 231 Tage saß der im April 2022 verurteilte Ex-Tennisstar wegen Insolvenzvergehen in Großbritannien im Gefängnis.

Sie sind die Eurosport-Expertinnen und Experten bei den Australian Open in Melbourne (von links): Matthias Stach, Barbara Rittner, Birgit Nössing und Boris Becker. (Bild: Warner Bros. Discovery Sports)
Sie sind die Eurosport-Expertinnen und Experten bei den Australian Open in Melbourne (von links): Matthias Stach, Barbara Rittner, Birgit Nössing und Boris Becker. (Bild: Warner Bros. Discovery Sports)

Nach "schwerstem Jahr": Boris Becker bereit für Comeback

Zum Jahreswechsel meldete sich der 55-Jährige vom Strand in Sao Tome und Principe per Instagram bei seinen Fans: Er habe das "schwerste Jahr" seines Lebens hinter sich, so Becker: "Ich glaube, meine mentale Gesundheit ist besser als zuvor, aber ohne die Hilfe und Unterstützung von so vielen Menschen hätte ich es niemals geschafft."

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.