Boateng erhebt schwere Vorwürfe - Ex will sich wehren

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Bayern-Star Jérôme Boateng hat am Dienstag das Ende seiner Beziehung zu Kasia Lenhardt öffentlich gemacht - und nun schwere Vorwürfe erhoben.

"Kasia wurde meine Freundin, indem sie die Beziehung zu meiner Ex-Freundin Rebecca und meiner Familie zerstörte und mich erpresste", erklärte der Weltmeister von 2014 in der Bild: "Also beschloss ich, bei Kasia zu bleiben und zu versuchen, dass es funktioniert."

Boateng: Freundin wollte mich zerstören

Während der gemeinsamen Beziehung habe Lenhardt immer wieder gedroht, "mich zu zerstören. Sie drohte meine Karriere zu ruinieren und sogar zu versuchen, dass ich meine Kinder verliere. Falls ich sie jemals betrügen würde oder sie öffentlich in Verlegenheit gebracht hätte".

Laut Boateng hätte sie ihn in einem solchen Fall "beschuldigt, sie geschlagen zu haben. Sie wusste genau, dass die Mutter meiner Kinder mich der gleichen Sache beschuldigt und wir deswegen ein Gerichtsverfahren haben. Kasia kontaktierte die Mutter meiner Kinder und sagte, sie würde ihr vor Gericht helfen. Alles nur, um mich zu zerstören."

Boateng: Lenhardt verbreitete Lügen

Lenhardt habe mit gefälschten Social-Media-Accounts "Lügen verbreitet und Ärger gemacht" und "massive Alkoholprobleme". Boateng dazu: "Dies ist nicht die Art von Leben, die ich für mich und meine Kinder haben möchte."

SPORT1 zeigt im DFB-Pokal-Achtelfinale das Duell VfL Wolfsburg - Schalke 04 am 3. Februar ab 17.30 Uhr LIVE im TV und im STREAM - mit ausführlichen Vor- und Nachberichten und "Mixed Zone – Die Volkswagen Tailgate Tour Live"

Zu seiner "eigenen Sicherheit und zur Sicherheit meiner Familie" habe er sich entschieden, in die Öffentlichkeit zu gehen. Es sei an der Zeit, "die Wahrheit zu sagen".

Boateng: "Ich schäme mich"

Der Innenverteidiger des FC Bayern erklärte, er sei "egoistisch" gewesen und habe "viele Fehler gemacht. Ich entschuldige mich aufrichtig bei allen, die ich verletzt habe, besonders bei meiner Ex-Freundin Rebecca Silvera und meinen Kindern. Ich schäme mich und bin enttäuscht von mir selbst."

Er sei seiner Ex-Freundin untreu geworden, habe diese aber weiter geliebt "und wollte diese Familie nicht verlieren".

Lenhardt sprachlos: "Wer ist dieser Mensch?"

Lenhardt, die Boateng wiederum am Mittag "Lügen und Untreue" vorgeworfen hatte, äußerte sich am Abend zu Boatengs Aussagen in ihrer Instagram-Story.

"Sprachlos, wird sind alle sprachlos. Meine Familie, unsere Freunde. Wir fragen uns, wer dieser Mensch ist", schrieb sie: "Ich werde mich definitiv äußern, muss mich jedoch sammeln."

Lenhardt kündigte an: "Ich werde mich wehren, denn so hintergangen und benutzt und belogen wurde ich noch nie."