So ersetzt Hecking in Wolfsburg verletztes Duo

Vincenzo Grifo wechselte vom SC Freiburg zu Borussia Mönchengladbach

Ein paar SMS aus Wolfsburg hat Dieter Hecking schon bekommen, meist ging es um ein Bier nach dem Spiel oder schlicht einen Ticketwunsch.

"Ich musste ein paar Karten mehr bestellen, als mir zustehen", sagte der Trainer von Borussia Mönchengladbach vor der Reise zu seinem Ex-Klub VfL Wolfsburg. Bei den Niedersachsen will Hecking am Sonntag (ab 17.30 Uhr im LIVETICKER) den Triumph gegen die Bayern aus der Vorwoche vergolden, seine erfolgreiche Zeit bei den Wölfen soll dabei keine Rolle mehr spielen.

Spätestens nach dem Sieg gegen die Bayern (2:1) hat sich Gladbach als Tabellenvierter oben festgesetzt, die Rückkehr nach Europa winkt.

Für dieses Ziel müsse sein Team bis Weihnachten aber voll durchziehen. "Von den letzten acht Mannschaften, die gegen Bayern gewonnen haben, hat danach keine ihr folgendes Bundesligaspiel gewonnen. Wir wollen jetzt nachlegen", sagt Hecking, der vor seinem 400. Bundesligaspiel als Trainer und Spieler steht: "Es sind noch zwölf Punkte bis zur Winterpause zu vergeben. Am liebsten hätte ich 13."

Wolfsburgs Trainer Martin Schmidt lobte die Borussia derweil als "Team der Stunde", die Wölfe hinken dagegen den eigenen Erwartungen hinterher. Immerhin: Die Remis-Könige aus Niedersachsen sind unter Schmidt zu Hause noch ungeschlagen.

Hecking muss seine Startelf im Vergleich zum Erfolg gegen Bayern auf zwei Positionen verändern, da Patrick Herrmann und Christoph Kramer verletzt ausfallen.

Anstelle des Duos kommen Vincenzo Grifo und Tony Jantschke zum Einsatz.


Beim VfL ersetzt Yannick Gerhardt den rotgesperrten Mittelfeldspieler Maximilian Arnold. Zudem darf der 18-jährige Gian-Luca Itter von Beginn an ran.


SPORT1 begleitet die Partie ab 17.30 Uhr Uhr im LIVETICKER und berichtet auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

Die Bundesliga LIVE im TV und Ticker

TV: Sky

Livestream: Sky.de

Liveticker: www.sport1.de