Havelse ringt Halle nieder

·Lesedauer: 2 Min.
Havelse ringt Halle nieder
Havelse ringt Halle nieder

Nichts zu holen gab es für Hallescher FC beim TSV Havelse. Der Gastgeber erfreute seine Fans mit einem 2:1. Die Experten wiesen Halle vor dem Match gegen Havelse die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren.

Ein Doppelpack brachte den TSV Havelse in eine komfortable Position: Fynn-Luca Lakenmacher war gleich zweimal zur Stelle (8./18.). Zur Pause reklamierte Havelse eine knappe Führung für sich. Kurz darauf bereitete Niklas Kreuzer das 1:2 von Hallescher FC durch Michael Eberwein vor (46.). Obwohl dem TSV Havelse nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es Halle zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit dem Halbzeitstand von 2:1.

Havelse muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der TSV Havelse findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 20. Mit erschreckenden 33 Gegentoren stellt Havelse die schlechteste Abwehr der Liga. Der TSV Havelse bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, zwei Unentschieden und zehn Pleiten. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei Havelse. Von 15 möglichen Zählern holte man nur vier.

Bei Hallescher FC präsentierte sich die Abwehr angesichts 23 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (24). Die Gäste holten auswärts bisher nur sieben Zähler. Halle rangiert mit 21 Zählern auf dem zehnten Platz des Tableaus. Fünf Siege, sechs Remis und vier Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Hallescher FC bei. Vom Glück verfolgt war Halle in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Als Nächstes steht für den TSV Havelse eine Auswärtsaufgabe an. Am 19.11.2021 (19:00 Uhr) geht es gegen die Zweitvertretung des Sport-Club Freiburg. Hallescher FC empfängt parallel die Reserve von Borussia Dortmund.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.