Hauseigentümerverband fordert Öffnung der Baumärkte

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Baumärkte sollten noch während des coronabedingten Shutdowns wieder öffnen, fordert der Eigentümerverband Haus & Grund. Gerade im Winter müssten Hauseigentümer Material für kleinere, dringende Reparaturen besorgen können, teilte der Verband am Dienstag in Berlin mit. Jede Immobilie müsse instand gehalten werden, Handwerker stünden für kleinere Arbeiten oft nicht sofort zur Verfügung, argumentierte der Verband. Das Einkaufen in den großflächigen Baumärkten lasse sich mit den notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln organisieren. Bund und Länder wollten am Dienstag über eine mögliche Verlängerung des Lockdowns wegen der Corona-Pandemie beraten.

Viele Baumärkte bieten zwar bereits Click & Collect an - der Kunde kann online bestellen, was er haben möchte und es am Baumarkt abholen. Das sei aber gerade in ländlichen Regionen nicht überall möglich, sagte ein Verbandssprecher. Außerdem gehe es nicht zuletzt um solche Kunden, die keine Profis seien und im Baumarkt Beratung bräuchten.

Haus & Grund ist nach eigenen Angaben mit rund 900 000 Mitgliedern der größte Vertreter der privaten Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer in Deutschland.