Bei Hausbrand in Pennsylvania: Feuerwehrmann verliert 10 Angehörige, darunter seine 3 Enkel

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus im US-Bundesstaat Pennsylvania sind am Freitag zehn Menschen ums Leben gekommen.

Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich bei den Opfern um sieben Erwachsene und drei Kinder im Alter von fünf, sechs und sieben Jahren, die offenbar derselben Familie angehörten. Drei weitere Erwachsene hätten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können.

Ein Feuerwehrmann, der zu dem Brand in dem Ort Nescopeck gerufen wurde, musste zu seinem Entsetzen feststellen, dass die Opfer Familienmitglieder von ihm waren, unter anderem sein Sohn, seine Tochter und drei Enkelkinder. Das berichtete der Mann laut der Lokalzeitung "Citizens' Voice"

Kinder hatten das Haus ihrer Tante besucht, um zu schwimmen

Er fügte hinzu, dass die jungen Opfer das Haus ihrer Tante und ihres Onkels besucht hatten, um dort zu schwimmen. Auch 13 Hunde hätten sich in dem zweistöckigen Haus befunden, er wisse nicht, ob sie überlebt hätten.

"Alles, was ich tun wollte, war, dort hineinzugehen und zu diesen Menschen zu gelangen, zu meiner Familie. Ich habe nur daran gedacht, zu ihnen zu gelangen", sagte der Feuerwehrmann später in einem Telefoninterview mit der Nachrichtenagentur AP.

Das Feuer hatte sich aus bislang unbekannten Gründen am frühen Freitagmorgen rasant schnell in dem Haus ausgebreitet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.