Hauptversammlung stimmt allen Beschlussvorschlägen zu

DGAP-News: Hannover Rück SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung
Hauptversammlung stimmt allen Beschlussvorschlägen zu
04.05.2022 / 16:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Unternehmensmeldung

Hauptversammlung stimmt allen Beschlussvorschlägen zu

  • Dividende von 5,75 EUR je Aktie verabschiedet

  • Unternehmenskultur, partnerschaftliche Lösungen, Kapitalstärke und Fokus auf Rückversicherung als Basis für nachhaltig profitables Wachstum

Hannover, 4. Mai 2022: Die virtuelle ordentliche Hauptversammlung der Hannover Rück SE hat heute mit großer Mehrheit allen Beschlussvorschlägen zugestimmt.

Der Vorstandsvorsitzende Jean-Jacques Henchoz blickte in seiner Rede auf die Herausforderungen des vergangenen Jahres zurück und gab einen Ausblick auf die für die Hannover Rück wichtigsten Zukunftsthemen wie globale Erwärmung, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und demographischer Wandel. Darüber hinaus legte er dar, welche Stärken der Hannover Rück wesentlich für ein nachhaltig profitables Wachstum sind: die starke Unternehmenskultur, partnerschaftliche Lösungen für die Kunden, Kapitalstärke und Fokus auf Rückversicherung.

Die ordentliche Hauptversammlung stimmte dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu, für das Geschäftsjahr 2021 eine Gesamtdividende in Höhe von 5,75 EUR je Aktie zu zahlen. Die Auszahlung setzt sich aus einer unveränderten Basisdividende von 4,50 EUR je Aktie und einer Sonderdividende von 1,25 EUR je Aktie zusammen. Damit befindet sich die Ausschüttung an die Aktionäre der Hannover Rück auf Rekordniveau.

Die nächste ordentliche Hauptversammlung findet am 3. Mai 2023 in Hannover statt.

Die Hannover Rück ist mit einem Bruttoprämienvolumen von mehr als 27 Mrd. EUR der drittgrößte Rückversicherer der Welt. Sie betreibt alle Sparten der Schaden- und Personen-Rückversicherung und ist mit mehr als 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf allen Kontinenten vertreten. Gegründet 1966, umfasst der Hannover Rück-Konzern heute mehr als 170 Tochtergesellschaften, Niederlassungen und Repräsentanzen weltweit. Das Deutschland-Geschäft wird von der Tochtergesellschaft E+S Rück betrieben. Die für die Versicherungswirtschaft wichtigen Ratingagenturen haben sowohl Hannover Rück als auch E+S Rück sehr gute Finanzkraft-Bewertungen zuerkannt: Standard & Poor's AA- "Very Strong" und A.M. Best A+ "Superior".

Bitte beachten Sie den Haftungshinweis unter:
https://www.hannover-rueck.de/535878

Kontakt

Corporate Communications/ Media Relations: 

Oliver Süß 
Tel. +49 511 5604-1502 
oliver.suess@hannover-re.com

Investor & Rating Agency Relations:
Karl Steinle 
Tel. +49 511 5604-1500 
karl.steinle@hannover-re.com 

Investor Relations: 
Axel Bock 
Tel. +49 511 5604-1736 
axel.bock@hannover-re.com 

www.hannover-rueck.de


04.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Hannover Rück SE

Karl-Wiechert-Allee 50

30625 Hannover

Deutschland

Telefon:

+49-(0)511-5604-1500

Fax:

+49-(0)511-5604-1648

Internet:

www.hannover-re.com

ISIN:

DE0008402215

WKN:

840 221

Indizes:

DAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hannover; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Börse Luxemburg

EQS News ID:

1341155


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.