Hauptversammlung der Aareal Bank AG unterstützt amtierenden Aufsichtsrat und lehnt teilweise Neubesetzung ab

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: Aareal Bank AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung
18.05.2021 / 16:07
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hauptversammlung der Aareal Bank AG unterstützt amtierenden Aufsichtsrat und lehnt teilweise Neubesetzung ab

- Ergänzungsverlangen auf Abwahl von Aufsichtsratsmitgliedern gescheitert

- Vorstand und Aufsichtsrat für Geschäftsjahr 2020 mit deutlichen Mehrheiten entlastet

- Keine Mehrheit für vorgelegtes Vorstandsvergütungssystem, Überarbeitung angekündigt

- Aktionäre beschließen Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,40 € je Aktie für Geschäftsjahr 2020

Wiesbaden, 18. Mai 2021 - Die Hauptversammlung der Aareal Bank AG hat die von zwei Aktionären angestrebte teilweise Neubesetzung des Aufsichtsrats abgelehnt. In der heutigen virtuellen Hauptversammlung stimmten rund 69 Prozent des anwesenden Kapitals gegen die von den Aktionären Till Hufnagel und Petrus Advisers Investments Fund L.P. in Tagesordnungsergänzungsverlangen geforderte Abwahl dreier Aufsichtsratsmitglieder, darunter der Aufsichtsratsvorsitzenden Marija Korsch. Die von Hufnagel/Petrus Advisers vorgeschlagene Nachwahl eigener Kandidaten wurde somit hinfällig. Die große Mehrheit der übrigen Aktionäre unterstützte somit die zuvor deutlich gemachte Position der Aareal Bank, wonach es für die Forderung nach einer teilweisen Neubesetzung des Aufsichtsrats keine Grundlage gibt.

Aufsichtsrat und Vorstand der Aareal Bank wurden von der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2020 mit Mehrheitsergebnissen von etwa 68 bis 89 Prozent entlastet. Der Dividendenvorschlag von 0,40 € je Aktie für 2020 wurde mit rund 99 Prozent der Stimmen beschlossen. Wie bereits kommuniziert, strebt die Aareal Bank in zwei Schritten eine Dividende von insgesamt 1,50 € je Aktie für das Geschäftsjahr 2020 an. Abhängig von der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung, den regulatorischen Anforderungen, der Kapitalposition sowie der Risikosituation der Bank könnte eine außerordentliche Hauptversammlung im vierten Quartal 2021 über die beabsichtigte verbleibende Ausschüttung von 1,10 € je Aktie entscheiden.

Bei der Abstimmung über das Vergütungssystem für den Vorstand wurde mit rund 37 Prozent die erforderliche Mehrheit hingegen verfehlt.

Die Aufsichtsratsvorsitzende Marija Korsch erklärte zu den Ergebnissen: "Wir freuen uns über die Unterstützung der deutlichen Mehrheit unserer Investoren für die aktuelle Besetzung des Aufsichtsrats. Wir betrachten dies als Ermutigung, auf dem eingeschlagenen Kurs des profitablen Wachstums in allen drei Segmenten der Aareal Bank Gruppe fortzufahren. Gleichzeitig sehen wir die Ablehnung des von uns nach einer Sondierung vorgelegten Vergütungssystems als klare Aufforderung nachzuarbeiten und werden, wie es den Regularien entspricht, den Aktionären der Aareal Bank spätestens zur nächsten ordentlichen Hauptversammlung 2022 einen angepassten Vorschlag zur Abstimmung vorlegen."

Marija Korsch ergänzte: "Aufsichtsrat und Vorstand der Aareal Bank legen großen Wert auf einen vertrauensvollen Dialog mit unseren Aktionären. Wir sehen es als eine kontinuierliche Aufgabe an, konstruktive Impulse aus deren Reihen für eine weitere Verbesserung unserer Arbeit aufzunehmen, sorgfältig zu reflektieren und in angemessener Weise in unsere Entscheidungen einzubeziehen."


Ansprechpartner
Christian Feldbrügge
Telefon: +49 611 348 2280
Christian.Feldbruegge@aareal-bank.com

Anja Käfer-Rohrbach
Telefon: +49 611 348 2298
Anja.Kaefer-Rohrbach@Aareal-Bank.com

Über die Aareal Bank Gruppe
Die Aareal Bank Gruppe mit Hauptsitz in Wiesbaden ist ein führender internationaler Immobilienspezialist. Sie bietet smarte Finanzierungen, Software-Produkte sowie digitale Lösungen für die Immobilienbranche und angrenzende Industrien und ist auf drei Kontinenten - in Europa, Nordamerika und Asien/Pazifik - vertreten. Die Muttergesellschaft des Konzerns ist die im SDAX gelistete Aareal Bank AG. Unter ihrem Dach sind die Unternehmen der Gruppe in den Geschäftssegmenten Strukturierte Immobilienfinanzierungen, Banking & Digital Solutions und Aareon gebündelt. Das Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen umfasst die Immobilienfinanzierungs- und Refinanzierungsaktivitäten der Aareal Bank Gruppe. Hier begleitet sie Kunden bei großvolumigen Investitionen in gewerbliche Immobilien. Dabei handelt es sich vor allem um Bürogebäude, Hotels, Shoppingcenter, Logistik- und Wohnimmobilien sowie Studierenden-Appartements. Im Geschäftssegment Banking & Digital Solutions bietet die Aareal Bank Gruppe Unternehmen aus der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft sowie der Energiewirtschaft als Digitalisierungspartner umfassende Beratungsservices und Produktlösungen an und bündelt es mit klassischem Firmenkunden-Banking und Einlagengeschäft. Die Tochtergesellschaft Aareon, führender Anbieter von ERP-Software und digitalen Lösungen für die europäische Immobilienwirtschaft und ihre Partner, bildet das dritte Geschäftssegment. Sie bietet wegweisende und sichere Beratungs-, Software und Service-Lösungen zur Optimierung der IT-gestützten Geschäftsprozesse sowie zum Ausbau von Geschäftsmodellen. Das digitale Angebotsportfolio Aareon Smart World vernetzt Unternehmen der Immobilienwirtschaft und angrenzender Branchen mit Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern sowie technischen Geräten in Wohnungen und Gebäuden.


18.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Aareal Bank AG

Paulinenstr. 15

65189 Wiesbaden

Deutschland

Telefon:

+49 (0)611 348 - 0

Fax:

+49 (0)611 348 - 2332

E-Mail:

aareal@aareal-bank.com

Internet:

www.aareal-bank.com

ISIN:

DE0005408116

WKN:

540811

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Stockholm

EQS News ID:

1197966


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.