Hat Soundcloud Investoren gefunden?

Thaddeus Herrmann
Soundcloud findet Investoren



Bloomberg berichtet, dass der finanziell angeschlagene Streaming-Dienst Soundcloud aktuell mit zwei privaten Beteiligungsgesellschaften verhandelt, um das Weiterbestehen des Unternehmens zu sichern. Die Gespräche seien bereits fortgeschritten, ob man sich jedoch werde einigen können, sei noch nicht klar. Demnach würden beide Gesellschaften separate Deals mit Soundcloud abschließen und so gemeinsam die mehrheitliche Kontrolle der Berliner Firma übernehmen: Soundcloud wäre nicht mehr unabhängig.

Sollten die Verhandlungen von Erfolg gekrönt sein, wäre zumindest das finanzielle Überleben von Soundcloud und somit der Fortbestand des Services mittelfristig gesichert. Mit welchen Veränderungen die Nutzer von Soundcloud dann konfrontiert werden, bleibt abzuwarten. Das Bestreben, den Dienst besser zu monetarisieren, ist bislang eher halbherzig. Kunden, die Soundcloud nach wie vor komplett kostenlos nutzen, hören ab und an Werbung vor Tracks, der Abo-Service scheint hingegen kein besonders großer Erfolg, auch wenn Soundcloud hierzu keine Zahlen veröffentlicht. Das Geld ist knapp, die Belegschaft schrumpft. Auf diese zwei Fakten lässt sich die derzeitige Situation herunterbrechen. Ausgang ungewiss.

Bloomberg