„Es wird einen Krieg geben“: US-Senator hat beunruhigende Vorhersage für Trumps Nordkorea-Pläne

Jessica Dawid
Donald Trump

Erst vor kurzem sorgte Nordkorea für Aufsehen, als der Staat unter Diktator Kim Jong-un zwei Interkontinentalraketentests durchführte. Bisher ließ sich US-Präsident Donald Trump nicht provozieren. Das könnte sich jedoch bald ändern.

„Es wird einen Krieg geben“

Medienberichten zufolge soll Trump ein Gespräch mit US-Senator Lindsey Graham geführt und sich zu einem möglichen Krieg mit Nordkorea geäußert haben. Wie Graham gegenüber dem Fernsehsender NBC sagte, soll Trump nun nicht mehr vor einer militärischen Antwort auf die Raketentests Nordkoreas zurückschrecken.

Der Republikaner soll laut übereinstimmenden Medienberichten gesagt haben: „Es wird einen Krieg mit Nordkorea wegen des Raketenprogramms geben, wenn sie weiterhin versuchen, Amerika mit einer Interkontinentalrakete zu treffen. Er hat es mir gesagt und ich glaube ihm. Wenn ich China wäre, würde ich ihm auch glauben und etwas unternehmen. Nordkorea muss gestoppt werden, militärisch oder diplomatisch.“

Antwort auf Nordkoreas Waffentests mittlerweile unausweichlich

US-Außenministers beschwichtigte hinter und erklärte, man strebe keinen Regimewechsel in Pjöngjang an. Die USA wollten zudem keine Armeen nach Nordkorea schicken, so Tillerson. 

Weiterlesen auf businessinsider.de