Darum hat Ed Sheeran keine Lust mehr auf Twitter

redaktion@spot-on-news.de (wue/spot)
Auf seinem Twitter-Account laufen nur noch automatische Nachrichten ein. Und das ist der Grund, warum Ed Sheeran mit dem Kurznachrichtendienst nichts mehr am Hut hat.

Die Aufregung war groß: Nach Ed Sheerans (26, "Shape of You") "Game of Thrones"-Cameo vor wenigen Tagen war das Twitter-Profil des Sängers kurzzeitig nicht mehr erreichbar. Viele spekulierten, dass Sheeran wegen vieler böser Kommentare über den Serien-Auftritt sein Profil gelöscht hätte. Zwar ist das Profil wieder erreichbar, mit Twitter will Sheeran aber tatsächlich nichts mehr zu tun haben. In seiner Beschreibung steht nun einfach nur "Das hier benutze ich nicht mehr" und man solle ihm doch bitte bei Instagram folgen. Die Gründe erklärt er selbst.

In einem Instagram-Post erzählt Sheeran, dass er Twitter verlassen habe, weil er den Kurznachrichtendienst schon die ganze Zeit verlassen wollte. "Das hatte nichts mit dem zu tun, was die Leute über mein 'Game of Thrones'-Cameo gesagt haben." Warum sollte er sich Gedanken darüber machen, was die Leute denken. Er sei in "Game of Thrones", "das ist ganz offensichtlich verdammt großartig". Das Timing sei einfach nur ein Zufall gewesen.

Erst Anfang Juli hatte der Sänger der britischen "Sun" im Interview bereits verraten, dass er eigentlich überhaupt nicht mehr auf Twitter unterwegs sei. Er könne es einfach nicht mehr sehen. "Ich gehe online und es sind nur Leute unterwegs, die böse Dinge sagen. Twitter ist eine Plattform für sowas." Ein einziger Kommentar könne einem den ganzen Tag ruinieren - und deshalb sei er dort nicht mehr unterwegs.

Foto(s): yakub88 / Shutterstock.com