Hasenhüttl: Halstenberg-Ersatz müsste RB Leipzig "sofort besser machen"

Fredi Bobic hat gelassen auf die Spekulationen rund um einen Wechsel von Ralph Hasenhüttl zu Eintrach Frankfurt reagiert.

Bundesligist RB Leipzig will trotz der schweren Knieverletzung von Nationalspieler Marcel Halstenberg nicht zwingend im Winter einen Ersatz verpflichten. "Wir haben nicht vor, einen Panikkauf zu machen. Es muss schon ein Spieler sein, der uns sofort besser macht, aber den im Winter zu finden, ist schwierig", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl am Donnerstag.

Halstenberg hat sich im Training einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen und fällt mehrere Monate aus. Damit ist auch der WM-Traum des Linksverteidigers geplatzt.

"Das war für den Spieler eine Hiobsbotschaft", gab Hasenhüttl zu. Dass beim Hamburger SV, Gegner am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER ), nun Bernd Hollerbach und nicht mehr Markus Gisdol als Trainer verantwortlich ist, bereitet Hasenhüttl keine großen Sorgen.

"Wir haben auch die Spiele seiner früheren Mannschaften in unsere Überlegungen einfließen lassen", sagte der Österreicher: "Wir sind zwar nicht gerade Brüder im Geiste, was die Trainingsmethodik betrifft, aber wir kommen persönlich gut miteinander aus."