Hasan Salihamidzic über Heynckes: "Die Spieler werden langsam fit"

Salihamidzic hat sich zu den Gerüchten um einen Wechsel von Schalkes Meyer zum FC Bayern geäußert. Im Mittelfeld sieht der Bosnier keinen Bedarf.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic vom FC Bayern München hat vor dem Pokalspiel beim RB Leipzig verraten, was sich seit dem Trainerwechsel von Carlo Ancelotti zu Jupp Heynckes verändert hat. In der Mannschaft herrsche eine ganz andere Stimmung.

"Die Trainingsintensität ist erhöht worden", sagte Brazzo in der Vorberichterstattung der ARD, angesprochen auf die neuen Reize, die Heynckes seit seinem Comeback setzen würde.

"Die Spieler werden langsam fit", fügte Salihamidzic an. Vor der Entlassung Ancelottis hatten Medienberichte die Runde gemacht, wonach sich mehrere Bayernspieler über die zu laschen Trainingseinheiten beschwert hatten und sogar auf eigene Faust Extraschichten einlegen wollten.

Zudem hätte sich die Stimmung im Team geändert: "Jeder will den Trainer überzeugen, jeder will spielen. Das sieht man auch auf dem Platz", erklärte Salihamidzic. Dem knappen 1:0 beim HSV maß er keine große Bedeutung bei, schließlich habe man in der Schlussphase mehrere gute Chancen gehabt: "Glücklich haben wir in Hamburg nicht gewonnen."