Harvey Weinstein: Für Verhandlung in LA

·Lesedauer: 1 Min.
Harvey Weinstein credit:Bang Showbiz
Harvey Weinstein credit:Bang Showbiz

Harvey Weinstein verlässt vorübergehend das Gefängnis, um diese Woche zu einer Gerichtsverhandlung in Los Angeles zu reisen.

Der 69-jährige in Ungnade gefallene Filmmogul sitzt seit Februar 2020 in New York hinter Gittern, nachdem er wegen Vergewaltigung dritten Grades und einer Anklage wegen sexueller Handlung ersten Grades zu 23 Jahren Haft verurteilt wurde. Am Dienstag (20. Juli) wurde jedoch berichtet, dass er zum ersten Mal seit über einem Jahr die Ostküste verlassen hat, als er vor einer Gerichtsverhandlung am Mittwoch (21. Juli) in ein Flugzeug nach Los Angeles gestiegen ist.

Laut TMZ hat Weinsteins Anwalt Norman Effman berichtet, dass sein Mandant in einem Bundesflugzeug ist, das medizinisch ausgestattet ist, um seinen Gesundheitszustand zu überwachen, sollte ihm während des Fluges etwas passieren. Weinstein sieht sich weiteren Anklagen im Zusammenhang mit sexuellem Fehlverhalten in Los Angeles gegenüber, wo er in elf Fällen sexueller Übergriffe mit fünf verschiedenen Frauen angeklagt wurde.

Die Nachricht kommt, nachdem Weinstein im April dieses Jahres einen Appell gestartet hatte, um seine Verurteilung in New York aufzuheben und argumentierte, dass ihm wegen der Medienberichterstattung ein faires und unparteiisches Geschworenenverfahren vorenthalten wurde.

Weinstein und sein Rechtsteam haben behauptet, dass die Jury von der Berichterstattung über den Prozess sowie der „vergrößerten moralischen Empörung der Öffentlichkeit über behauptetes sexuelles Fehlverhalten mächtiger Männer“ beeinflusst wurde.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.