Hartley-Ersatz gefunden: Sette Camara fährt beim Formel-E-Finale für Dragon

Markus Lüttgens

Nach dem überraschenden Abgang von Brendon Hartley hat das Formel-E-Team Dragon einen Ersatz für die sechs Finalrennen in Berlin (5. bis 13. August) gefunden. Wie erwartet wird mit dem Brasilianer Sergio Sette Camara einer der beiden Test- und Ersatzfahrer des Teams von Jay Penske befördert.

Sette Camara war, ebenso wie Joel Eriksson, beim Rookie-Test in Marrakesch Anfang März für Dragon gefahren. Während sich der Schwede weiter mit der Ersatzrolle abfinden muss, wird Sette Camara in Berlin seine ersten Rennen in der Formel E bestreiten. Zweiter Fahrer von Dragon ist der Schweizer Nico Müller.

"Beim Rookie-Test in Marrakesch hat die Chemie zwischen dem Team und mir gestimmt. Wir haben das Programm abgearbeitet, waren stark und am Ende des Tages Zweiter", blickt Sette Camara zurück.

"Daher freue ich mich sehr, dass ich wieder mit ihnen arbeiten darf. Diesmal in einer Rennsituation, was es noch spezieller macht. Ich möchte Jay Penske und allen anderen bei Dragon für diese Gelegenheit danken", so Sette Camara weiter.

"Sergio hat mich in Marrakesch auf der Strecke und bei der Arbeit mit unseren Ingenieuren im Simulator sehr beeindruckt", sagt Teamchef Jay Penske. "Ich bin gespannt darauf, ihn in Berlin auf der Strecke zu erleben und erwarte, dass er bei seinen ersten Rennen für das Team um die Punkte kämpfen kann."

Der 22-jährige Sette Camara, der zeitweilig Red-Bull-Junior war, fuhr 2015 und 2016 für das deutsche Team Motopark in der Formel-3-EM und stieg anschließend in die Formel 2 auf. Dort gelangen ihm in drei Saisons drei Siege und insgesamt 18 Podiumsplatzierungen. Nachdem er 2019 in der Formel 1 Testfahrer bei McLaren war, nimmt er 2020 diese Position bei Red Bull und Alpha Tauri ein.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.