Hartenstein schwächelt bei Rockets-Sieg

Isaiah Hartenstein wurde von den Houston Rockets gedraftet

Das deutsche Basketball-Talent Isaiah Hartenstein hat im dritten Spiel für die Houston Rockets in der Summer League der NBA erstmals keine Punkte erzielt.

Beim 99:94 gegen die Phoenix Suns in Las Vegas erhielt der 19-Jährige sieben Minuten Einsatzzeit und kam auf einen Rebound, einen Assist und zwei Steals. 

In den beiden vorangegangenen Spielen hatte Hartenstein erfolgreich Werbung für sich betrieben. Der in Eugene/Oregon geborene Hartenstein, der zuletzt beim litauischen Meister Zalgiris Kaunas spielte, war im Juni im Draft von den Texanern an 43. Stelle ausgewählt worden und will sich nun für einen Platz im Kader empfehlen. Nur die ersten 30 im Draft ausgewählten Talente haben einen Vertrag sicher.

Nicht zum Einsatz kam Paul Zipser bei den Chicago Bulls. Der Nationalspieler hatte sich bei seinem letzten Einsatz in der Summer League den linken Knöchel verstaucht.

Ohne Zipser gingen die Bulls mit 55:75 gegen die Atlanta Hawks unter. In der Summer League dürfen neben den Rookies nur die Spieler antreten, die maximal drei Jahre in der NBA gespielt haben.