Harte Gold Corporation: Bohrungen liefern weiterhin hochgradige Abschnitte einschließlich 48,30 g/t über 2,12m in der Sugar Zone, 13,68 g/t über 7,02m in der Middle Zone

DGAP-News: Harte Gold Corporation / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Studienergebnisse

06.09.2017 / 19:10
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Bohrungen liefern weiterhin hochgradige Abschnitte einschließlich 48,30 g/t über 2,12m in der Sugar Zone, 13,68 g/t über 7,02m in der Middle Zone
Projektentwicklung in Sugar Zone beschleunigt durchlaufende Mühlenkonstruktion


Toronto - 6. September 2017 - HARTE GOLD CORP. ("Harte Gold" oder das "Unternehmen") (TSX: HRT / OTC: HRTFF / Frankfurt: H4O) Harte Gold berichtet über den neuesten Stand der Aktivitäten des Unternehmens und der Ergebnisse auf dem sich vollständig in Unternehmensbesitz befindlichen Projekt Sugar Zone.

Die wichtigsten Punkte:

- Infill-Bohrungen in der Sugar Zone und Middle Zone liefern weiterhin positive Ergebnisse. Die geringeren Bohrabstände werden die Ressourcen in die Kategorien "erkundet", "angezeigt" und "geschlussfolgert" stellen. Dies wird es ermöglichen, diese zwei Bereiche in die nächste Ressourcenaktualisierung aufzunehmen. Zurzeit sind in den Zonen Sugar und Middle sechs Bohrgeräte im Einsatz.

- Explorationsbohrungen mit zwei Bohrgeräten in der Lynx Zone, Wolf Zone und Fisher Zone entdeckten weitere vererzte Zonen im Streichen der Sugar Zone bzw. Middle Zone. Die bis dato in begrenztem Umfang durchgeführten Bohrungen werden nach Prüfung der Ergebnisse weiter ausgedehnt.

- Zurzeit wird eine Aktualisierung des Blockmodells durchgeführt, da die Infill-Bohrungen in den oberen 500m der Sugar Zone abgeschlossen wurden. Diese Bohrungen zielten auf erkundete und angezeigte Ressourcen. Die unteren 500m werden jetzt abgebohrt, um die Ressource in Fallrichtung bis 1.000m auszudehnen. Die Bohrungen zielen auf geschlussfolgerte Ressourcen.

- Die helikoptergestützten Magnetometer ("MAG") und Time Domain Electro-Magnetic ("HTEM", elektromagnetische Erkundung) Erkundungen wurden jetzt abgeschlossen. Es wurden zahlreiche neue Anomalien identifiziert, die sowohl Goldlagerstätten als auch vulkanogene Massivsulfid-Lagerstätten ("VMS", Volcanogenic Massive Sulphide) beherbergen könnten. Auf diesen neuen Zonen wurde mit den Feldarbeiten begonnen. Eine Beschreibung dieser neu entdeckten "Eagle Zone" folgt.

- Tom Jones Corp. wurde mit den Tiefbauarbeiten beauftragt, einschließlich des Gießens der Fundamente für das Mühlengebäude. Die Standortvorbereitungen wurden abgeschlossen und das gesamte Stahlmaterial für die Mühlenkonstruktion ist jetzt vor Ort.

- Die untertägigen Entwicklungsarbeiten im ersten kommerziellen Abbaubereich machen Fortschritte. Fünf Abbausohlen werden erschlossen, wobei auf drei Sohlen die Arbeiten abgeschlossen wurden (siehe Längsschnitt).

- 30.000 Tonnen des zurzeit übertägig aufgehaldeten Erzes werden während der Mühleninbetriebnahme aufbereitet.

Update der Ressourcenentwicklung

Harte Gold brachte Bohrungen mit einer Gesamtlänge von ungefähr 89.000m nieder und hat zurzeit acht Bohrgeräte im Einsatz mit Schwerpunkt auf Infill- und Step-out-Bohrungen in der Sugar Zone und Middle Zone (sechs Bohrgeräte im Einsatz), Wolf Zone (ein Bohrgerät im Einsatz) und Fisher Zone (ein Bohrgerät im Einsatz). Die Bohrergebnisse aus der Sugar Zone und Middle Zone sind weiterhin positiv, während die zwei Lagerstätten in engeren Abständen und in Fallrichtung zur Ressourcenerhöhung abgebohrt werden.

Längsschnitt-Update
Bild 1 in der englischen Pressemitteilung

Sugar Zone
Infill-Bohrungen in der Sugar Zone bestätigen weiterhin die Geologie und die Kontinuität der Vererzung zum Zweck einer Erweiterung und Aktualisierung der Ressourcen.

Sugar Zone: Definitionsbohrung zur Hochstufung der Kategorie "geschlussfolgert in Kategorie "angezeigt" (Tabelle)

Bohrungen unterhalb von 500m dehnen die bekannte Vererzung in Fallrichtung weiter aus. Die Bohrung SZ-17-221 durchteufte in 1.000m Tiefe 3,39m mit 14,35 g/t Gold.

Step-out-Bohrungen in der Sugar Zone trafen innerhalb eines bisher nicht durch Bohrungen überprüften Gebiets auf signifikante Mengen Freigold nördlich der Upper Zone und Lower Zone. Die Bohrung SZ-17-214W zeigt reichlich Freigold in der Upper Zone und Lower Zone (Analysenergebnisse noch ausstehend). Diese Arbeiten brachten die Vererzung der Sugar Zone bis auf eine Entfernung von ungefähr 300m zur Middle Zone, was ein mögliches Zusammenlaufen der beiden Zonen weiter andeutet. Die Bohrung SZ-17-226 durchteufte beachtliche Mengen an Sulfiden einschließlich Zinkblende, Kupferkies und Freigold in einer Tiefe von 1.200m (Analysenergebnisse noch ausstehend).

Sugar Zone: Bohrungen in Fallrichtung (unterhalb 500m) (Tabelle)

Middle Zone
Die Bohrungen in der Middle Zone sind Infill-Bohrungen zur besseren Abgrenzung der Vererzung und Berechnung einer vorläufigen Ressource. Die Bohrungen lieferten einige ausgezeichnete Ergebnisse einschließlich Abschnitte mit 13,02 g/t Gold über 4,50m in Bohrung WZ-17-79W und 13,68 g/t Gold über 7,02m in Bohrung WZ-17-86W.


Middle Zone: Infill-Bohrungen (Tabelle)

Update der Exploration

Über der gesamten Liegenschaft wurde eine MAG- und HTEM-Erkundung durchgeführt und die Ergebnisse interpretiert. Die MAG-Erkundung war hilfreich bei der Abgrenzung der geologischen Strukturen auf der Liegenschaft und hat in Kombination mit der HTEM-Erkundung fünf signifikante Anomalien zur weiteren Erkundung westlich und östlich der Sugar Zone identifiziert. Der stärkste Leiter liegt an der Westseite der Liegenschaft und ist am Kontakt einer vulkanischen und sedimentären Einheit beherbergt, was jetzt als die "Eagle Zone" bezeichnet wird.

Luftgestützte magnetische und elektromagnetische Leitertrends
Bild 2 der englischen Pressemitteilung

Zonen Wolf, Lynx und Fisher
Erste Bohrungen in diesen Zonen haben eine Kontinuität im Streichen gezeigt. Eine weitere Abgrenzung dieser Gebiete wird durch den Einsatz geophysikalischer Verfahren im Bohrloch zur besseren Definition möglicher vererzter Strukturen verbessert.

Die Bohrungen werden im Südteil der Wolf Zone fortgesetzt, wo die Vererzung jener der Middle Zone ähnlich zu sein scheint. Die laufenden Bohrungen im Streichen deuten an, dass sich die Middle Zone und Wolf Zone zu einer einzigen größeren Zone vereinigen könnten.

Bohrungen in der Lynx Zone lieferten eine erste Vererzung von ungefähr 3 g/t über einen halben Meter und zeigen vergleichbare Gehalte und Mächtigkeiten, wie sie in den ersten Bohrungen in der Middle Zone angetroffen wurden. Dies rechtfertigt weitere Bohrungen.

In der Fisher Zone wurden die Bohrungen wieder aufgenommen. Dort haben drei Bohrungen mächtige Alterationspakete durchteuft. Die Analysenergebnisse stehen noch aus.

Wolf Zone und Lynx Zone: erste Bohrergebnisse (Tabelle)

Identifizierung neuer Ziele: Eagle Zone - VMS-Potenzial
Die über der gesamten Liegenschaft durchgeführten geophysikalischen Erkundungen identifizierten eine neue potenzielle Vererzungszone, die als Eagle Zone bezeichnet wird. Geländeuntersuchungen der Anomalie haben eine große Oxidationszone (Gossan) bestätigt, die ungefähr 650m lang ist und beachtliche Gehalte an Pyrit/Magnetkies sowie Kupferkies (Kupfer) und Zinkblende (Zink) enthält. Proben der Gesteine aus der Eagle Zone wurden zur Analyse geschickt.

George A. Flach, P.Geo., VP Exploration bei Harte Gold, kam vor Kurzem aus dem Prospektionsgebiet zurück und sagte: "Die starke elektromagnetische Anomalie, die in der Eagle Zone beobachtet wird und die große Menge an Kupferkies und Zinkblende deuten das Potenzial für eine VMS-Lagerstätte an. Wir haben großes Interesse daran, dieses Zielgebiet so schnell wie möglich durch Bohrungen zu überprüfen."

Update der übertägigen Konstruktionsarbeiten und der Minenentwicklung

Übertägige Konstruktionsarbeiten
Die Standortvorbereitungen sind im Laufen, die Erd- und Sprengarbeiten für das Mühlenfundament wurden abgeschlossen. Innerhalb der nächsten zwei Wochen ist der Guss des Betonfundaments geplant und das Stahlmaterial für die Mühlenkonstruktion wurde vor Ort geliefert. Das Unternehmen erwartet, die Mühlenkonstruktion bis Ende Oktober abzuschließen.

Bis dato wurden über 10 Millionen Dollar für Posten mit langen Vorlaufzeiten ausgegeben. Die Kugelmühle wird zurzeit gefertigt und die Anlieferung und Installation wird für Ende des Jahres anvisiert.

Die Verwaltungsbüros vor Ort werden erwartungsgemäß innerhalb des Monats betriebsbereit sein. Die Konstruktion eines Mikrowellenmasten wurde abgeschlossen. Dieser bietet jetzt eine Kommunikationsverbindung nach White River und eine beachtliche Erhöhung der Bandbreite am Minenstandort.

Die Konstruktionsarbeiten liegen insgesamt im Zeitplan und die Inbetriebnahme der Mühle wird für das zweite Quartal 2018 anvisiert.

Minenentwicklung
Die untertägige Minenentwicklung wird im kommerziellen Produktionsbereich der Phase 1 fortgesetzt. Drei Abbausohlen sind jetzt bis Niveau 155 fertig. Die restlichen zwei Sohlen werden noch erschlossen. Ungefähr 30.000 Tonnen Erz wurden in den entwickelten Bereichen abgebaut und an der Oberfläche auf Halde geschüttet. Mit diesem Erz wird die Mühle während der Inbetriebnahme beschickt.

Ein im Juni erfolgreich abgeteufter Belüftungsschacht wurde jetzt auf 12 Fuß mal 12 Fuß erweitert. Das Stahlmaterial für das Rollloch ist auf dem Gelände und der Abschluss der Konstruktionsarbeiten am Rollloch wird für Ende Oktober anvisiert.

Großprobe und Produktionsbereiche der Phase 1
Bild 3 der englischen Pressemitteilung

Über Harte Gold Corp.
Harte Gold Corp. konzentriert sich auf die Exploration und Entwicklung ihrer Liegenschaft Sugar Zone (100% Harte Gold), wo das Unternehmen die Entnahme einer 70.000-Tonnen-Großprobe in der Lagerstätte Sugar Zone abgeschlossen und eine Abbaugenehmigung für Phase 1 erhalten hat. Die Liegenschaft Sugar Zone befindet sich 80km östlich des Hemlo Gold Camp. Das vorläufige Wirtschaftlichkeitsgutachten vom 12. Juli 2012 umfasst eine angezeigte Ressource von 980.900 Tonnen mit 10,13 g/t Au (Gold) für 319.280 Unzen enthaltenes Gold (nicht gedeckelt) und eine geschlussfolgerte Ressource von 580.500 Tonnen mit 8,36 g/t Au für 155.960 Unzen Gold (nicht gedeckelt). Die Mineralressource wurde in Übereinstimmung mit den NI 43-101 Richtlinien ausgewiesen. Harte Gold besitzt ebenfalls die Liegenschaft Stoughton-Abitibi, die an der Verwerfungszone Destor-Porcupine neben und im Streichen der Goldmine Holloway liegt.

QA/QC Statement
Das Unternehmen hat ein Programm zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle (Quality Assurance and Control, "QA/QC") implementiert, um zu gewährleisten, dass die Probennahme und die Analyse der Bergbau- und Explorationsarbeiten gemäß der Branchenstandards durchgeführt werden. Bohrkerne werden halbiert. Eine Kernhälfte wird an Actlabs Laboratories in Thunderbay, Ontario, geschickt, während die andere Hälfte für zukünftige Nachprüfungen im Kernlager des Unternehmens in White River verbleibt. Zertifizierte Referenzstandards und Leerproben werden dem Probenstrom in regelmäßigen Abständen zugegeben und als Teil des QA/QC-Programms kontrolliert. Die Goldanalyse erfolgt mittels der Brandprobe mit anschließender Atomabsorptionsanalyse, Gewichtsanalyse oder Pulp Metallics.

Stammaktien ausstehend: 497.486.972

Für weitere Informationen:

Stephen G. Roman
President and CEO
Tel. 416-368-0999
E-Mail: sgr@hartegold.com

Shawn Howarth
VP Corporate Development
Tel. 416-368-0999
E-Mail: sh@hartegold.com

Im deutschsprachigen Raum

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.de
www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



06.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this