„Harry Potter“-Fan baut originalgetreue Winkelgasse nach

Die berühmte Winkelgasse aus den „Harry Potter“-Filmen. Ein Familienvater aus Seattle hat sie jetzt nachgebaut. (Bild: AP Photo/ Jonathan Short/ Archivo)

Ganz ohne Zauberkräfte hat der „Muggel“ Jon Chambers sich und seinen Töchtern einen Traum erfüllt: Der „Harry Potter“-Fan aus dem amerikanischen Seattle hat die Winkelgasse aus den Filmen in Originalgröße nachgebaut.

Im Interview mit der „GreekWire“ erklärte der US-Amerikaner, dass er schon Jahre vor der Geburt seiner Töchter von Harry Potter begeistert war. Seine Kinder hat er mit der Leidenschaft für die Welt des Zauberschülers angesteckt. Die Obsession für alles, was zum “Harry Potter”-Universum gehört, ist nun fester Bestandteil des Familienalltags. Dazu gehört auch die berühmte Winkelgasse, in der die Protagonisten im Film alles erstehen können, was für ein Zaubererleben notwendig ist.


Um das Projekt zu realisieren, kündigte der handwerklich begabte Illustrator Chambers nicht nur seinen Job, er steckte auch Tausende von Dollar und jede Menge Herzblut in den Nachbau der bekannten Zauberer-Straße. Die ist nun fertig und erwachte an Halloween zum Leben. Sogar einige Schauspieler flanierten als Charaktere aus dem Film durch die Gasse.


Das Projekt diente in erster Linie dem Spaß an der Sache selbst, Chamber möchte mit dem Verkauf von Tickets jedoch auch Geld einnehmen. Das will er für die Forschung an Bauchspeicheldrüsenkrebs spenden, dem sein enger Freund Matt Bencke zum Opfer fiel, so Chamber.


Wie lange die Winkelgasse noch in der Einfahrt des Familienvaters bestehen bleibt, ist nicht bekannt. Chambers träumt jedoch bereits von seinem nächsten Projekt: „Ich habe überlegt, wie cool es wäre, einen Millennium Falken zu bauen. Auf dem Dach“, sagt er im Interview mit „GreekWire“.