Harry Melling: Der fiese Cousin von Harry Potter war gestern

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

In den “Harry-Potter”-Filmen kämpfte der Zaubererjunge nicht nur gegen Lord Voldemort, sondern immer wieder auch gegen seine eigene Familie. Nach dem Tod seiner Eltern wuchs Harry bei seiner Tante, ihrem gemeinen Mann und deren Sohn Dudley Dursley auf. Ein richtiges Ekel, dessen Darsteller sich seit der Zeit optisch verändert und eine steile Karriere hingelegt hat.

Der ehemalige Dudley-Darsteller bei der Filmpremiere von “The Ballad of Buster Scruggs”. (Bild: Getty Images)

“Harry Potter”-Fans können sich beim Besuch des aktuellen Kinofilms „Trautmann“ von Marcus H. Rosenmüller auf einen alten Bekannten freuen. Harry Melling, Millionen Kinozuschauern als Dudley Dursley bekannt, spielt darin einen Soldaten in einem britischen Kriegsgefangenenlager. Als solcher wacht er über die deutschen Häftlinge, unter ihnen der spätere Meistertorwart Bernd Trautmann (David Kross), der ihm anfangs mindestens genauso missfällt wie Harry Potter seinem Alter Ego Dudley. Das war es aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten.

Alles schon mal gesehen: Til Schweigers “Head Full Of Honey”

Mit den Coens in Venedig

Optisch nämlich liegen Welten zwischen dem dicken Jungen von einst und dem schlanken 30-Jährigen, den man heute vor allem an seinen Augen erkennt. Dabei ist die Rolle des Soldaten längst nicht die erste große, die Melling seit “Harry Potter” an Lang gezogen hat. Im vergangenen Jahr spielte er neben Liam Neeson in einer Episode von “The Ballad of Buster Scruggs” der Coen-Brüder, deren Western die Filmfestspiele von Venedig eröffnete.

Fox-Übernahme: Diese Horrorfilme gehören jetzt zu Disney

Am Schluss von “Harry Potter” trug er einen Fat-Suit

Mit 18 Jahren besuchte Melling die London Academy of Music and Dramatic Art und ist seitdem auch immer wieder auf den Theaterbühnen der britischen Hauptstadt unterwegs. Richtig viel Gewicht verloren hat er übrigens schon nach dem Drehschluss für „Harry Potter und der Orden des Phönix“, nach dem er fast ersetzt worden wäre, weil er dem frühen Dudley so gar nicht mehr glich. Im ersten Teil von “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes” war er dann aber doch wieder dabei – mit einem Fat-Suit.

VIDEO: Die Rückkehr der Mond-Nazis