Harrison Ford kann es noch: Erstes Bild zu "Indiana Jones 5"

Harrison Ford (links) und James Mangold lüfteten bei einer Lucasfilm-Podiumsdiskussion das Geheimnis: "Indiana Jones 5" kommt im Juli kommenden Jahres in die US-Kinos. (Bild: Alberto E. Rodriguez / Getty Images for Disney)
Harrison Ford (links) und James Mangold lüfteten bei einer Lucasfilm-Podiumsdiskussion das Geheimnis: "Indiana Jones 5" kommt im Juli kommenden Jahres in die US-Kinos. (Bild: Alberto E. Rodriguez / Getty Images for Disney)

Die "Indiana Jones"-Reihe ist auf ewig mit Harrison Ford verbunden. Im Rahmen einer Lucasfilm-Podiumsdiskussion wurde nun bekannt gegeben, dass der fünfte Teil im Sommer 2023 in die US-Kinos kommt. Wie gut Ford das Archäologen-Outfit immer noch steht, beweist ein erstes Foto.

Einer der beliebtesten Helden der Filmgeschichte kehrt zurück - und nun steht auch der Starttermin für den charismatischen Archäologen mit Hut und Peitsche fest: Am 30. Juni 2023 soll "Indiana Jones 5" in den US-Kinos anlaufen. Dies wurde im Rahmen einer Lucasfilm-Podiumsdiskussion bei der "Star Wars Celebration" angekündigt. Doch nicht nur das versetzte die Fans in Verzückung: Es gibt bereits ein erstes Bild, das Harrison Ford in seiner Kult-Rolle zeigt. Der offizielle "Indiana Jones"-Account postete das Foto, das den Schauspieler in seiner ikonischen Archäologen-Kluft auf einer Hängebrücke abbildet, auf Twitter.

41 Jahre nach seinem Debüt als Indiana Jones in "Jäger des verlorenen Schatzes" erschien Ford, der im Juli 80 Jahre alt wird, gemeinsam mit Regisseur Mangold bei der Podiumsdiskussion, um für den fünften Teil des Franchise zu werben: eine freudige Überraschung für die anwesenden Fans. "Ich bin wirklich stolz auf den Film, den wir gemacht haben", sagte Harrison Ford. Bislang ist noch nicht viel über "Indiana Jones 5" bekannt. Einen großen Anteil seiner Redezeit nutzte der Hollywood-Star, um dem Komponisten John Williams zum 90. Geburtstag zu gratulieren.

Man darf gespannt sein, wohin sich die Reihe entwickelt. Zuletzt kam 2008 "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" in die Kinos. Bei Fans und Kritikern stieß er auf deutlich weniger Gegenliebe als die ersten drei Filme, allerdings spielte er weltweit 790 Millionen Dollar an den Kinokassen ein.

Harrison Ford (rechts) huldigte John Williams an dessen 90. Geburtstag. Das Publikum sang dem Komponisten ein Ständchen. (Bild: Jesse Grant / Getty Images for Disney)
Harrison Ford (rechts) huldigte John Williams an dessen 90. Geburtstag. Das Publikum sang dem Komponisten ein Ständchen. (Bild: Jesse Grant / Getty Images for Disney)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.