Harden erstmals Topscorer der NBA

James Harden erzielte im Schnitt über 30 Punkte

Superstar James Harden (28) von den Houston Rockets hat die reguläre Saison der NBA erstmals in seiner Karriere als Topscorer beendet. Der US-Olympiasieger von 2012 kam im Schnitt auf 30,4 Punkte und setzte sich vor Anthony Davis (New Orleans Pelicans/28,1) sowie LeBron James (Cleveland Cavaliers/27,5) durch.

Harden ist der erste Rockets-Spieler seit Elvin Hayes (1968/69), der die Werferkrone holte. Damals spielte die Franchise noch in San Diego. Houston hat die Saison mit 65 Siegen und 17 Niederlagen als bestes Team abgeschlossen und trifft in der ersten Playoff-Runde auf die Minnesota Timberwolves, die sich in einem Thriller im direkten Duell mit den Denver Nuggets das letzte Ticket sicherten.

Die Topscorer seit 2010 im Überblick:

2009/10 Kevin Durant (Oklahoma City Thunder) 30,1
2010/11 Kevin Durant (Oklahoma City Thunder) 27,7
2011/12 Kevin Durant (Oklahoma City Thunder) 28,0
2012/13 Carmelo Anthony (New York Knicks) 28,7
2013/14 Kevin Durant (Oklahoma City Thunder) 32,0
2014/15 Russell Westbrook (Oklahoma City Thunder) 28,1
2015/16 Stephen Curry (Golden State Warriors) 30,1
2016/17 Russell Westbrook (Oklahoma City Thunder) 31,6 
2017/18 James Harden (Houston) 30,4