Werbung

Hansa ringt 1. FC Kaiserslautern nieder

Hansa ringt 1. FC Kaiserslautern nieder
Hansa ringt 1. FC Kaiserslautern nieder

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung vom 1. FC Kaiserslautern und FC Hansa Rostock, die mit 0:1 endete. Hängende Köpfe bei den Platzherren von FCK, die gegen den Underdog überraschend den Kürzeren zogen. Das Hinspiel war mit 2:0 zugunsten des Heimteams ausgegangen.

Vor dem Seitenwechsel sorgte Kai Pröger mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für die Mannschaft von Coach Dirk Schuster. Die Pausenführung der Hansa fiel knapp aus. In der Pause stellte Lautern personell um: Per Doppelwechsel kamen Philipp Klement und Philipp Hercher auf den Platz und ersetzten Daniel Hanslik und Ben Zolinski. Letztendlich gelang es dem 1. FC Kaiserslautern im Verlauf des Spiels nicht, sich von dem in der ersten Halbzeit erlittenen Rückstand zu erholen. Am Ende war Rostock die Mannschaft, welche die drei Zähler einstrich.

FCK befindet sich mit 44 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle. Elf Siege, elf Remis und acht Niederlagen hat Lautern momentan auf dem Konto. In den letzten fünf Partien ließ der 1. FC Kaiserslautern zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich fünf.

In der Endphase des Fußballjahres rangierte FC Hansa Rostock im unteren Mittelfeld. Insbesondere an vorderster Front kommt die Elf von Alois Schwartz nicht zur Entfaltung, sodass nur 26 erzielte Treffer auf das Konto des Gasts gehen. Die Hansa bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt neun Siege, vier Unentschieden und 17 Pleiten.

Am kommenden Sonntag tritt FCK beim 1. FC Nürnberg an, während Rostock einen Tag zuvor den SSV Jahn Regensburg empfängt.