Hannover mit verzögertem Restart - St. Pauli in Darmstadt

SPORT1

Hannover 96 bekommt am Samstag beim VfL Osnabrück seinen eigenen Restart. Das für die vergangene Woche angesetzte Spiel der 96er gegen Dynamo Dresden war wegen positiver Corona-Fälle auf Seiten der Gäste abgesagt worden.

VfL Osnabrück gegen Hannover 96 am Samstag ab 13 Uhr im SPORT1-Liveticker 

Hannover gastiert bei Last-Minute-Helden

Dementsprechend groß ist die Vorfreude bei 96, das vor der Corona-Pause nur eine der letzten sechs Zweitligapartien (drei Siege, zwei Remis) verlor. "Ich hoffe, dass wir da auch weitermachen und da anknüpfen, wo wir aufgehört haben", sagte Cheftrainer Kenan Kocak vor dem Niedersachsen-Duell.

Der CHECK24 Doppelpass mit Schubert und Neururer (Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

An der heimischen Bremer Brücke hoffen die Osnabrücker derweil aber auf den ersten Sieg seit dem Restart. In der Vorwoche gelang es den Lila-Weißen von Trainer Daniel Thioune, in der Nachspielzeit zumindest einen Punkt bei Spitzenreiter Arminia Bielefeld mitzunehmen.

St. Pauli kämpft in Darmstadt gegen Auswärtsschwäche

In Darmstadt hofft der FC St. Pauli, mit einem Auswärtssieg die Lilien in der Tabelle zu überholen. Der Tabellensiebte Darmstadt hat zwar drei Punkte mehr als St. Pauli (Platz 9), aber eine etwas schlechtere Tordifferenz. (SERVICE: Tabelle der 2. Bundesliga)

SV Darmstadt 98 gegen FC St. Pauli am Samstag ab 13 Uhr im SPORT1-Liveticker 

"Wir werden ein anderes Gesicht zeigen", kündigte der Trainer der Hausherren, Dimitrios Grammozis, nach dem verkorksten Restart in Karlsruhe (0:2) an. Grammozis fügte trotz St. Paulis Auswärtsschwäche an: "Es wird aber nicht einfach."


Auch wenn für die Hamburger bisher nur ein Dreier in der Fremde zu Buche steht, rechnet sich Trainer Jos Luhukay nach dem Sieg gegen den 1. FC Nürnberg Chancen am Böllenfalltor aus. "Wir hatten vor der Corona-Spielunterbrechung eine gute Phase und konnten uns mit dem Sieg vom vergangenen Wochenende das Selbstvertrauen zurückholen", erklärte der 56-jährige Niederländer.

Sandhausen empfängt Jahn Regensburg

Den Samstagmittag komplettieren Sandhausen und Regensburg. Mit einem Heimsieg würden die Sandhäuser den Jahn in den Abstiegskampf ziehen.

SV Sandhausen gegen Jahn Regensburg am Samstag ab 13 Uhr im SPORT1-Liveticker

Trainer Uwe Koschinat ermahnt seine Jungs zur Wachsamkeit gegen die Oberpfälzer: "In Sachen Intensität verlangen sie ihrem Gegner immer alles ab. Sie spielen sehr aggressiv und mutig. Auf diese Faktoren müssen wir uns einstellen."

Auf der Gegenseite sieht es Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic ähnlich: "Ich rechne mit einem kampfbetonten Spiel, Sandhausen ist ein sehr unangenehmer Gegner." 

Die Highlights der Samstagsspiele am Sonntag ab 9 Uhr in Hattrick Pur - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1 

So können Sie den 27. Spieltag der 2. Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky
Stream: Skygo
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App