Hannover Rück gibt erstmals Cyberrisiken über eine proportionale Rückversicherungslösung mit Stone Ridge an den Kapitalmarkt weiter

EQS-News: Hannover Rück SE / Schlagwort(e): Sonstiges
Hannover Rück gibt erstmals Cyberrisiken über eine proportionale Rückversicherungslösung mit Stone Ridge an den Kapitalmarkt weiter
19.01.2023 / 13:01 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Unternehmensmeldung

Hannover Rück gibt erstmals Cyberrisiken über eine proportionale Rückversicherungslösung mit Stone Ridge
an den Kapitalmarkt weiter

  • Kapitalmarktinvestor Stone Ridge stellt 100 Mio. USD Kapital für die proportionale Deckung von Cyberrisiken im Rahmen der Retrozession der Hannover Rück zur Verfügung

  • Ein weiterer innovativer Schritt in der Absicherungsstrategie der Hannover Rück

  • Enge Zusammenarbeit von Hannover Rück und Stone Ridge bei der Strukturierung dieser innovativen Transaktion

  • Ausbau des Transfers von Cyberrisiken in den Kapitalmarkt beabsichtigt

Hannover, 19. Januar 2023: Die Hannover Rück hat ein weiteres Retrozessionsinstrument entwickelt und gibt damit dem Kapitalmarkt erstmals die Möglichkeit, sich direkt über eine Quotenabgabe an der Deckung ihrer Cyberrisiken zu beteiligen. Der langjährige Geschäftspartner Stone Ridge unterstützt den Transfer mit 100 Mio. USD.

„Wir haben erstmals Cyberrisiken in substantiellem Ausmaß über eine proportionale Rückversicherungslösung in den Kapitalmarkt transferiert und damit unsere führende Rolle als Brückenbauer zwischen Kapitalmarkt und Versicherungswirtschaft unterstrichen“, sagte Silke Sehm, die als Vorständin der Hannover Rück unter anderem den Marktbereich für Retrozession und Versicherungsverbriefungen verantwortet. „Auf dieser gelungenen Premiere wollen wir aufbauen und die Zusammenarbeit mit Kapitalmarktinvestoren, auch über unsere eigene Retrozession hinaus, weiter ausbauen.“

Bei der Konzeption dieser Transaktion ist es der Hannover Rück erstmals gelungen, die Komplexität einer proportionalen Quotenabgabe von Cyberrisiken mit den Erfordernissen eines Kapitalmarktinvestors in Einklang zu bringen. Die Transaktion deckt Cyberrisiken im Portefeuille der Hannover Rück weltweit und ist langfristig angelegt. Sie ist ein weiterer innovativer Schritt in der Absicherungsstrategie der Hannover Rück außerhalb des traditionellen Retrozessionsprogramms für Naturkatastrophenrisiken. Unter anderem besteht für den Geschäftsbereich Personen-Rückversicherung bereits seit 2013 eine Extremsterblichkeitsdeckung, die die Hannover Rück in regelmäßigen Tranchen in den Kapitalmarkt gebracht hat.

Die Hannover Rück steht seit der Platzierung der weltweit ersten Deckung im Markt für Versicherungsverbriefungen (Insurance-Linked Securities, ILS) im Jahr 1994 für innovative Lösungen in diesem Bereich und nutzt die gesamte Bandbreite des ILS-Marktes für den Risikotransfer ihrer Kunden sowie für die Absicherung ihrer eigenen Risiken über den Kapitalmarkt. Mittlerweile zählt die Hannover Rück mit einem transferierten Volumen von rund 8 Mrd. EUR im Jahr 2022 zu den größten Anbietern im ILS-Markt.

„Die Investoren von Stone Ridge schätzen unseren Ansatz, sich am proportionalen Geschäft ausgewählter, führender Rückversicherer zu beteiligen. Nun ergänzen wir unser seit Gründung im Jahr 2012 bereitgestelltes Haftungslimit von mehr als 60 Mrd. USD um Cyberrisiken“, sagte Ross Stevens, Chief Executive Officer von Stone Ridge. „Die Rückversicherung von Cyberrisiken stellt eine geeignete Ergänzung und Diversifizierung zu unseren anderen alternativen Investmentbereichen dar. Investoren wenden sich zunehmend an uns, um bessere Anlageergebnisse als mit Aktien und Anleihen zu erzielen. Der Markt für den Transfer von Cyberrsiken ist attraktiv, da wir hohe Durchschnittsrenditen und eine geringe Korrelation erwarten. Wir freuen uns, mit dieser Transaktion unsere geschätzte Partnerschaft mit der Hannover Rück auszubauen und unsere Geschäftsbeziehung über Katastrophen- und Lebensrisiken hinaus zu erweitern. Wir wollen unsere Cyberexponierung zukünftig deutlich auszubauen.“

„Wir sind stolz, diesen Meilenstein gemeinsam mit Stone Ridge erreicht zu haben und sehen weiterhin großes Potential für den Transfer von Cyberrisiken in den Kapitalmarkt über das gesamte Instrumentarium des Insurance-Linked-Security-Marktes“, sagte Henning Ludolphs, Zentralbereichsleiter Retrozession und Kapitalmärkte bei der Hannover Rück. „Unsere Kunden erwarten von uns zu Recht, dass wir ihnen angesichts der hohen Nachfrage ausreichend Cyberkapazität zur Verfügung stellen können.“

 

Die Hannover Rück ist mit einem Bruttoprämienvolumen von mehr als 27 Mrd. EUR der drittgrößte Rückversicherer der Welt. Sie betreibt alle Sparten der Schaden- und Personen-Rückversicherung und ist mit mehr als 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf allen Kontinenten vertreten. Gegründet 1966, umfasst der Hannover Rück-Konzern heute mehr als 170 Tochtergesellschaften, Niederlassungen und Repräsentanzen weltweit. Das Deutschland-Geschäft wird von der Tochtergesellschaft E+S Rück betrieben. Die für die Versicherungswirtschaft wichtigen Ratingagenturen haben sowohl Hannover Rück als auch E+S Rück sehr gute Finanzkraft-Bewertungen zuerkannt: Standard & Poor’s AA- „Very Strong" und A.M. Best A+ „Superior".

Bitte beachten Sie den Haftungshinweis unter:

https://www.hannover-rueck.de/535878

Kontakt

Media Relations: 

Oliver Süß 
Tel. +49 511 5604-1502
oliver.suess@hannover-re.com

Jessica Locker
Tel. +49 511 5604-1599
jessica.locker@hannover-re.com

Investor Relations:
Karl Steinle
Tel. +49 511 5604-1500
karl.steinle@hannover-re.com

Axel Bock 
Tel. +49 511 5604-1736 
axel.bock@hannover-re.com 

www.hannover-rueck.de


19.01.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Hannover Rück SE

Karl-Wiechert-Allee 50

30625 Hannover

Deutschland

Telefon:

+49-(0)511-5604-1500

Fax:

+49-(0)511-5604-1648

Internet:

www.hannover-re.com

ISIN:

DE0008402215

WKN:

840 221

Indizes:

DAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hannover; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Börse Luxemburg

EQS News ID:

1539225


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this