Was Hannover und Leganes den Bayern voraus haben

Johannes Fischer
Hannover 96 feierte mit zwei Siegen einen Traumstart in die neue Saison

Real Madrid hat es nicht geschafft, ebensowenig der FC Bayern - und selbst Paris Saint-Germain mit Neymar nicht: Zum Saisonstart nur Siege einfahren, und dabei kein Gegentor kassieren.

Dieses Kunststück schafften in den europäischen Top-5-Ligen nur fünf Mannschaften.

In der Bundesliga holte Borussia Dortmund mit dem 3:0 in Wolfsburg und dem 2:0 gegen Hertha BSC das Maximus heraus. Deutlich sparsamer, aber auch deutlich überraschender waren die 1:0-Siege von Hannover 96 (in Mainz und gegen Schalke).

Um ein Haar wäre auch der HSV in der Liste aufgetaucht, doch Sörensens Treffer beim 3:1-Sieg in Köln machte den Hanseaten einen (kleinen) Strich durch die Rechnung.


In der Premier League ist zwar Aufsteiger Huddersfield noch immer ohne Gegentor, doch hat das Team des deutschen Trainers David Wagner zuletzt nur 0:0 gegen Southampton gespielt.

Einer Dampfwalze gleicht dagegen der Saisonstart von Manchester United: Das Team von Jose Mourinho hat schon drei Spiele auf dem Konto und holte dabei neun Punkte und 10:0 Tore.

In Spanien begann der FC Barcelona die Saison mit zwei 2:0-Siegen, was wohl als Standardprogramm für die Katalanen verbucht werden kann. Dass CD Leganes mit zwei 1:0-Erfolgen ebenfalls unbefleckt daherkommt, überrascht dagegen - ähnlich wie bei Hannover in der Bundesliga.