Hannawald statt Hollywood - ProSieben kippt den Kino-Abend am Sonntag

BERLIN (dpa-AFX) - Der Sonntagabend ist bei ProSieben <DE000PSM7770> bisher eine Domäne der Hollywood-Filme - doch bald will der Sender auf dem Programmplatz fast nur noch eigene Shows ausstrahlen. "Der Sonntagabend wird der fünfte Abend der Woche sein, an dem wir nahezu ausschließlich Eigenproduktionen zeigen", teilte ProSieben-Chef Daniel Rosemann am Dienstag zum Branchentreff Screenforce Days mit. "Wir gehen den Weg weiter, den wir vor vier Jahren erfolgreich eingeschlagen haben: Mehr ProSieben von ProSieben auf ProSieben. Kein anderer Sender hat in diesen Jahren mehr neue Programme zu großen Lieblingsmarken für die Zuschauerinnen und Zuschauer gemacht." Man wolle mit neuen Sonntagabendprogrammen das Wochenendgefühl verlängern, so Rosemann.

In "Country Challenge" müssen Kandidaten im Ausland herausfordernde Aufgaben lösen: etwa einen Chor aus 1000 Menschen vor dem Opernhaus in Sydney Australiens bekanntestes Volkslied "Waltzing Matilda" singen zu lassen. In "Mission: Job Unknown" werden Prominente hingegen zu zweit in neue Jobs gesteckt: "Was für eine Figur machen Sven Hannawald und Mario Basler als Rettungsschwimmer in Mexiko?"

In "Local Hero" tauchen jeweils zwei prominente Gegner in Kultur, Land und Leute rund um den Globus ein und "treten in einem außergewöhnlichsten Landesduell gegeneinander an". In "World Most Dangerous Roads" setzen sich 16 Prominente für einen besonderen Abenteuer-Trip hinters Steuer. "Jeweils zu zweit versuchen sie, mit dem Auto die gefährlichste Route eines Landes zu meistern."

Zuletzt waren ProSieben mit eigenen Shows große Erfolge gelungen. "So erwiesen sich die Kostümshow "The Masked Singer" und das Promi-Quiz "Wer stiehlt mir die Show" als Quotenmagneten in der Zielgruppe.