Handelskonzern Ahold Delhaize wird optimistischer für 2021

·Lesedauer: 1 Min.

ZANDAAM (dpa-AFX) - Fortschritte bei den Kostensenkungen stimmen den niederländischen Handelskonzern Ahold Delhaize <NL0011794037> einmal mehr optimistischer für das laufende Jahr. Die bereinigte operative Gewinnmarge soll 2021 nun auf rund 4,4 Prozent steigen, wie der Konzern am Mittwoch in Zandaam mitteilte. Seit einer Prognoseanhebung im August kalkulierte das Management zuletzt mit 4,3 Prozent. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll nun im niedrigen bis mittleren Zwanzigerprozent-Bereich zulegen, statt im hohen Zehnerprozent-Bereich. Der Ausblick reflektiere weiterhin die Effekte des Sparprogramm von mehr als 750 Millionen Euro, die die Belastungen durch die Corona-Krise sowie durch den wachsenden Anteil des Online-Handels weitgehend ausgleiche, heißt es laut Mitteilung.

Im abgelaufenen dritten Quartal verdiente Ahold-Delhaize bei einem Umsatzwachstum um 4 Prozent auf 18,5 Milliarden Euro unter dem Strich 522 Millionen Euro. Das ist ein Vielfaches des Vorjahreswertes und geht vor allem auf eine Senkung der Allgemein- und Verwaltungskosten um gut eine halbe Milliarde Euro zurück. Damit schnitt der Konzern besser ab als von Analysten im Durchschnitt erwartet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.