Protest erfolgreich: Handball-WM doch ohne Zuschauer

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Die Handball-WM in Ägypten wird ohne Fans stattfinden. Das gaben die Veranstalter am Sonntagabend auf der offiziellen Website bekannt.

In den vergangenen Wochen hagelte es öffentliche Kritik, weil das Turnier trotz der anhaltenden Corona-Pandemie vor einer geringen Anzahl von Zuschauern ausgetragen werden sollte.

Jetzt ist das verantwortliche Komitee zu der Entscheidung gekommen, die Türen doch für Zuschauer zu schließen. (Spielplan der Handball-WM 2021)

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben

Lesen Sie auch: DHB-Torhüter ärgern Absagen seiner Kollegen

Handball-WM nun doch ohne Zuschauer

Zuvor hatten 14 Kapitäne der europäischen Top-Nationen, darunter auch der deutsche Spielführer Uwe Gensheimer, in einem gemeinsamen Brief an den IHF-Präsidenten Hassan Moustafa gefordert, keine Zuschauer zu den WM-Spielen zuzulassen.

Man sei "äußerst besorgt über die Corona-Situation", dieses Gefühl habe "aufgrund der jüngsten Eskalation in den europäischen Ländern zugenommen".

Die Weltmeisterschaft startet am 13. Januar. Es ist das erste Mal in der Geschichte des Turniers, das 32 Nationen teilnehmen werden.

Die deutsche Mannschaft geht mit einem ersatzgeschwächten Kader an den Start, da einige Spieler ihre Teilnahme aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt haben.