Katar darf jubeln! Kroatien scheitert nach Debakel

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Die Handballer Katars haben bei der WM in Ägypten den Einzug ins Viertelfinale geschafft.

Die Auswahl des arabischen Landes schlug am Montag Argentinien trotz eines zwischenzeitlichen Sieben-Tore-Rückstandes 26:25 (12:13) und profitierte anschließend vom deutlichen 38:26 (17:15)-Sieg von Gruppensieger und Titelverteidiger Dänemark gegen Mitfavorit Kroatien.

Die Kroaten hatten bereits am Samstag völlig überraschend 19:23 gegen Argentinien verloren, Nationalcoach Lino Cervar gab anschließend im Fernsehen seinen Rücktritt zum Ende der WM bekannt.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Spanien lässt Ungarn keine Chance

In der deutschen Gruppe I sicherte sich EM-Champion Spanien durch das 36:28 (21:14) gegen das ebenfalls zuvor bereits qualifizierte Ungarn den Gruppensieg.

Außerdem stehen Rekordtitelträger Frankreich, der WM-Zweite Norwegen, Schweden sowie Gastgeber Ägypten bislang als Viertelfinalisten fest. Das Finale findet am Sonntag in Kairo statt.

Die deutsche Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason holte in ihrem letzten WM-Spiel gegen Polen am Montag ein 23:23 (11:12)-Unentschieden, das DHB-Team hatte aber bereits seit Samstag keine Chance mehr auf ein Weiterkommen.