Handball-WM Frauen: Teilnehmerfeld komplett - Auslosung am Dienstag

SID
Handball: Neue Hoffnung auf TV-Bilder der Heim-WM der Frauen

Das Teilnehmerfeld für die Handball-WM der Frauen in Deutschland (1. bis 17. Dezember 2017) ist komplett. Am Wochenende sicherten sich der frühere Weltmeister Brasilien sowie Argentinien und Paraguay bei der Südamerika-Meisterschaft in Buenos Aires die letzten drei Tickets. Zuvor hatte Polen die Wildcard des Weltverbandes IHF erhalten.
Die vier Vorrundengruppen werden am Dienstag im Finalspielort Hamburg von der deutschen Rekord-Nationalspielerin Grit Jurack ausgelost. Deutschland trägt seine Vorrundenspiele in der Gruppe D in der Arena Leipzig aus. Die Gruppenköpfe bilden Olympiafinalist Frankreich (Gruppe A in Trier), Titelverteidiger Norwegen (Gruppe B in Bietigheim), Olympiasieger Dänemark (Gruppe C in Oldenburg) und der WM-Zweite Niederlande, der neben der deutschen Mannschaft in Leipzig spielen wird. Die DHB-Auswahl befindet sich in Topf 2 und kann somit in der Vorrunde nicht auf Rumänien, Russland und Serbien treffen.
Die besten vier Teams jeder Gruppe erreichen das Achtelfinale, das ebenso wie das Viertelfinale in Leipzig und Magdeburg ausgespielt wird. Das Finalwochenende steigt in Hamburg. - Das Teilnehmerfeld:
Europa (15): Deutschland, Norwegen, Niederlande, Frankreich, Dänemark, Schweden, Rumänien, Serbien, Ungarn, Spanien, Montenegro, Tschechien, Russland, Slowenien, Polen (Wildcard)
Asien (3): Südkorea, Japan, China
Afrika (3): Angola, Tunesien, Kamerun
Südamerika: Brasilien, Argentinien, Paraguay

Die Töpfe für die Auslosung:
Topf 1: Norwegen, Niederlande, Frankreich, Dänemark
Topf 2: Rumänien, Deutschland, Russland, Schweden
Topf 3: Serbien, Tschechien, Spanien, Brasilien
Topf 4: Ungarn, Montenegro, Slowenien, Südkorea
Topf 5: Angola, Japan, Argentinien, China
Topf 6: Paraguay, Tunesien, Kamerun, Polen