Handball-WM der Frauen in Deutschland im Free-TV

SID
Handball-WM der Frauen in Deutschland im Free-TV

Die Heim-WM der deutschen Handballerinnen vom 1. bis 17. Dezember wird im Free-TV live übertragen. Der Spartensender Sport1 zeigt alle Begegnungen der deutschen Mannschaft beginnend mit dem Auftaktspiel am 1. Dezember gegen Kamerun in der Arena Leipzig sowie sämtliche Begegnungen ab dem Viertelfinale live. Dies teilten der Deutsche Handballbund (DHB) und Sport1 am Mittwoch mit. Ein Halbfinale mit deutscher Beteiligung wäre zusätzlich in der ARD, ein Finale mit Deutschland im ZDF geplant.
"Wir haben in den vergangenen Monaten alles in unseren Möglichkeiten stehende unternommen. Deshalb freue ich mich sehr und bin erleichtert, dass es nun eine solch umfangreiche Lösung gibt. Das ist auch für unsere Nationalmannschaft ein zusätzlicher Ansporn", sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann.
Das katarische Unternehmen beIN Sports hat die Übertragungsrechte an den französischen Vermarkter Lagardere weitergegeben und damit den Weg für unverschlüsselte Übertragungen frei gemacht. Lagardere einigte sich nun mit den deutschen Partnern auf die Austragung der WM-Spiele.
Die vergangenen beiden WM-Turniere der Männer waren im Pay-TV bei Sky (2015) bzw. als Online-Stream auf der Homepage des DHB-Sponsors DKB (2017) gesendet worden. Damals hatte sich beIN Sports geweigert, die Rechte an ARD und ZDF oder einen anderen Free-TV-Kanal zu verkaufen.
Der Grund: Per Satellit sind diese Sender in europäischen und afrikanischen Ländern frei empfangbar, dort hält beIN Sports die Pay-TV-Rechte an der Handball-WM. Die Katarer drängten daher auf eine Verschlüsselung, dies lehnten ARD und ZDF mit Rücksicht auf ihre Satellitenkunden ab.
Wie die Sport Bild am Dienstag berichtet hatte, winken nach dem gleichen Modell wie bei den Frauen auch bei den kommenden beiden Weltmeisterschaften der Männer 2019 in Deutschland und Dänemark sowie 2021 in Ägypten Übertragungen im Free-TV.