Handball: Reinkind verlässt Rhein-Neckar Löwen zum Saisonende

Der deutsche Handballmeister Rhein-Neckar Löwen muss in der kommenden Saison ohne Rückraumspieler Harald Reinkind auskommen.

Der deutsche Handballmeister Rhein-Neckar Löwen muss in der kommenden Saison ohne Rückraumspieler Harald Reinkind auskommen.

Wie die Mannheimer am Dienstag mitteilten, verlässt der norwegische Nationalspieler den Klub auf eigenen Wunsch zum Saisonende. Möglich macht dies eine fixierte Ablösesumme in seinem ursprünglich bis zum Sommer 2019 laufenden Vertrag. Wohin der 25-Jährige wechselt, ist noch unklar.

Reinkind war 2014 von Fyllingen Handball zu den Löwen gewechselt und hatte dort 2016 und 2017 maßgeblich zum Gewinn der ersten beiden Meistertitel der Mannheimer beigetragen. In der aktuellen Bundesligasaison erzielte er bisher 34 Treffer.

"Es ist schade, dass uns Harald verlässt, da wir ihn gerne weiter in unserem Team gesehen hätten. Wir akzeptieren aber seinen Wunsch nach einer sportlichen Veränderung und wollen nun gemeinsam bis zum Saisonende noch möglichst viele Erfolge feiern", sagte Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann.

Mehr bei SPOX: Schmid und Woltering sind Handballer des Jahres | Petkovic bleibt bis 2020 Füchse-Trainer | Brand kritisiert DHB: "Über Grundstrukturen nachdenken"