Handball: Melsungen lange ohne Kapitän Müller

Handball-Bundesligist MT Melsungen muss mehrere Wochen auf Kapitän Michael Müller verzichten. Wie der Klub am Dienstagabend vermeldete, ist der 32-Jährige mit seinem Motorroller in einer Kurve ausgerutscht und hat sich den Knöchel gebrochen.

Handball-Bundesligist MT Melsungen muss mehrere Wochen auf Kapitän Michael Müller verzichten. Wie der Klub am Dienstagabend vermeldete, ist der 32-Jährige mit seinem Motorroller in einer Kurve ausgerutscht und hat sich den Knöchel gebrochen.

"Dass ich jetzt länger ausfalle, stimmt mich mehr als traurig", sagte Müller: "Klar, ich habe möglicherweise Glück im Unglück gehabt, aber das ist momentan nur ein schwacher Trost. Vor allem, weil dieser Unfall mir auch jetzt noch völlig unerklärlich ist. Ich weiß einfach nicht, wie das passiert ist."

Der Tabellensechste muss nicht nur auf Müller, sondern auch sechs bis acht Wochen auf seinen Zwillingsbruder Philipp verzichten, der sich in der Partie gegen VfL Gummersbach eine Schultereckgelenksprengung zugezogen hatte. Damit fehlen die Leistungsträger bei den Spielen im September gegen die Top-Klubs THW Kiel und Flensburg.

Mehr bei SPOX: Bundesliga: Flensburg bezwingt die Löwen, Kiel gewinnt gegen Magdeburg | HSG Wetzlar verpflichtet Talent Lenny Rubin | Insolvenzverfahren gegen HC Leipzig GmbH eröffnet