Magdeburg schrammt an erster Niederlage vorbei

·Lesedauer: 1 Min.
Magdeburg schrammt an erster Niederlage vorbei
Magdeburg schrammt an erster Niederlage vorbei

Die Handballer des SC Magdeburg haben ihre erste Pflichtspiel-Niederlage der laufenden Saison knapp vermieden, im 19. Anlauf aber erstmals keinen Sieg eingefahren.

Drei Tage nach dem souveränen Erfolg im Bundesliga-Spitzenspiel gegen die Füchse Berlin musste sich der Klubweltmeister in seinem dritten Gruppenspiel in der European League bei BM Logrono La Rioja mit einem 29:29 (16:13) begnügen, steuert in der Gruppe C aber weiter auf Achtelfinalkurs.

Siege gab es für die beiden weiteren Bundesligisten in der European League. Die Füchse Berlin setzten sich gegen Wisla Plock in Polen 28:24 (15:14) durch und wahrten ihre weiße Weste in der Gruppe A, Pokalsieger TBV Lemgo Lippe gewann 30:28 (13:15) bei Medwedi Tschechow in Russland und feierte seinen zweiten Sieg in der Gruppe B.

Magdeburg hatte in Nationalspieler Philipp Weber seinen besten Werfer. Beim Berliner Sieg war Jacob Tandrup Holm achtmal erfolgreich. Lemgo hatte im Isländer Bjarki Mar Elisson (zehn Tore) seinen überragenden Mann.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.