Magdeburg weiter makellos - Füchse patzen

·Lesedauer: 1 Min.
Magdeburg weiter makellos - Füchse patzen
Magdeburg weiter makellos - Füchse patzen

Der SC Magdeburg eilt in der Handball-Bundesligaweiter von Sieg zu Sieg und geht ohne Punktverlust in die Weihnachtstage.

Der souveräne Tabellenführer bezwang am Donnerstag den HSV Hamburg 34:26 (17:13) und hat nach 16 Spielen 16 Siege auf dem Konto. Am zweiten Weihnachtsfeiertag wartet mit dem Auswärtsspiel bei der SG Flensburg-Handewitt eine harte Aufgabe auf den SCM. (Service: Ergebnisse der HBL)

Füchse verlieren gegen Balingen-Weilstetten

Die Füchse Berlin patzten dagegen gegen den Tabellenvorletzten HBW Balingen-Weilstetten. Die favorisierten Füchse kamen nur zu einem 26:26 (15:13) und verpassten den Sprung auf Platz drei.

Berlin (25) bleibt Vierter hinter Flensburg (25) und dem THW Kiel (26). Für Balingen-Weilstetten endete eine düstere Serie in fremder Halle - die bisherigen sieben Auswärtsspiele hatte das Team allesamt verloren.

In Magdeburg war Michael Damgaard mit zehn Treffern der beste Werfer des SCM, Omar Ingi Magnusson kam auf sieben Tore. Am Sonntag in Flensburg erwartet den Tabellenführer höchstwahrscheinlich mehr Gegenwehr. Das Hinspiel hatte Magdeburg mit fünf Toren Unterschied gewonnen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.