Handball: Klub-WM: Spitzenteam lehnt Wildcard ab

Der diesjährige Champions-League-Halbfinalist KC Veszprem hat seine Teilnahme an der Vereinsweltmeisterschaft, dem IHF Super Globe, abgesagt. Dabei hatte man den Ungarn eine Wildcard für das vom 25. bis zum 28. August in Katar stattfindende Turnier angeboten.

Der diesjährige Champions-League-Halbfinalist KC Veszprem hat seine Teilnahme an der Vereinsweltmeisterschaft, dem IHF Super Globe, abgesagt. Dabei hatte man den Ungarn eine Wildcard für das vom 25. bis zum 28. August in Katar stattfindende Turnier angeboten.

Der Grund für die Ablehnung der Wildcard ist das 40-jährige Vereinsjubiläum. Der 25-malige ungarische Meister möchte die geplanten Feierlichkeiten nicht verschieben, um stattdessen in die Wüste nach Doha zu reisen.

Allem Anschein nach wird auch der als afrikanischer Supercupgewinner qualifizierte Klub Al Ahly aus Ägypten nicht zum Super Globe erscheinen. Dies hat mit der diplomatischen Krise im arabischen Raum zu tun - Ägypten hat Sanktionen gegen Katar ausgesprochen.

Somit stehen aktuell nur fünf von acht geplanten Teilnehmern fest. Neben Titelverteidiger Füchse Berlin zählen dazu Al-Noor (Saudi-Arabien), Sydney University (Australien), EC Pinheiros (Brasilien) und Champions-League-Sieger Vardar Skopje (Mazedonien).

Mehr bei SPOX: Reformen in der Handball-Bundesliga | HSG Wetzlar erhält keine Wildcard für EHF-Pokal | Hammergruppe für Österreich in Kroatien