Handball: Karabatic zählt Deutschland zum Kreis der Titelkandidaten

Der dreimalige Welthandballer Nikola Karabatic zählt Titelverteidiger Deutschland bei der EM in Kroatien (12. bis 28. Januar) erneut zum Kreis der Sieganwärter. Top-Favorit ist für ihn aber der Gastgeber. "Kroatien ist aufgrund des Heimvorteils der große Favorit. Aber sie stehen auch unter großem Druck", sagte der Franzose.

Der dreimalige Welthandballer Nikola Karabatic zählt Titelverteidiger Deutschland bei der EM in Kroatien (12. bis 28. Januar) erneut zum Kreis der Sieganwärter. Top-Favorit ist für ihn aber der Gastgeber. "Kroatien ist aufgrund des Heimvorteils der große Favorit. Aber sie stehen auch unter großem Druck", sagte der Franzose.

Nikola Karabatic sieht etliche Nationen mit Titelchancen: "Zudem haben auch Dänemark, Spanien, Norwegen, Deutschland und Slowenien die Chance auf den Titelgewinn."

Karabatic könnte sich mit einem Finale gegen Deutschland und seinen Klubkameraden Uwe Gensheimer (Paris St. Germain) durchaus anfreunden. "Das klingt gut, es wäre ein großer Erfolg für uns - aber sicher auch für Deutschland", sagte der Ex-Profi des THW Kiel: "Unser erstes Ziel ist das Halbfinale. Wenn wir das geschafft haben, freue ich mich auf jeden Gegner, auch auf Deutschland."

Karabatic gewann mit Frankreich 2006, 2010 und 2014 den Titel bei Europameisterschaften. Deutschland geht unter Trainer Christian Prokop als Titelverteidiger ins Rennen.

Mehr bei SPOX: Prokop vor seinem ersten Turnier: Abgerechnet wird zum Schluss | Stephan kritisiert Prokops Kadernominierung | Generalprobe geglückt! DHB-Team schlägt Island erneut