Handball: Frauen-Supercup findet in Hamburg statt

Der Handball-Supercup der Frauen zwischen dem deutschen Meister SG BBM Bietigheim und Pokalsieger Buxtehuder SV findet am 3. September in Hamburg statt. Dies teilte die HBF am Montag mit. Die Partie im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg gilt als Auftakt in die WM-Saison. Eine Woche später startet die Bundesliga.

Der Handball-Supercup der Frauen zwischen dem deutschen Meister SG BBM Bietigheim und Pokalsieger Buxtehuder SV findet am 3. September in Hamburg statt. Dies teilte die HBF am Montag mit. Die Partie im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg gilt als Auftakt in die WM-Saison. Eine Woche später startet die Bundesliga.

"Uns erwartet mit dem HBF-Supercup und dem Kräftemessen zwischen Meister und Pokalsieger ein toller Auftakt in die WM-Saison 2017/18", sagte Christoph Wendt, Leiter der HBF-Geschäftsstelle: "Das Nord-Süd-Duell zwischen Buxtehude und Bietigheim, gleichzeitig auch Revanche für das diesjährige Pokal-Halbfinale, wird ein echter Leckerbissen für das Hamburger Publikum."

Der diesjährige HBF-Supercup ist die fünfte Auflage des Wettbewerbs, der in den letzten beiden Jahren mit dem Thüringer HC als Gastgeber in Nordhausen ausgetragen wurde. Bereits zum zweiten Mal (zuletzt 2015) nimmt der BSV hieran teil, die SG BBM Bietigheim hingegen feiert ihr Supercup-Debüt.

Mehr bei SPOX: Anspruchsvolle Champions-League-Gruppen für deutsche Teams | Deutsche Vorrundenspiele der Handball-WM 2019 in Berlin | "Simply wunderbar": DHB-Damen mit guter Auslosung für Heim-WM