Handball: Füchse verlängern mit Routinier Lindberg bis 2021

Der dänische Nationalspieler Hans Lindberg wird wohl bis zum Karriereende bei den Füchsen Berlin spielen. Der 36-Jährige verlängerte seinen bis 2019 laufenden Vertrag beim aktuellen Bundesliga-Tabellenführer vorzeitig um zwei weitere Jahre. Am Ende der Vertragslaufzeit wird Lindberg 40 Jahre alt sein und sehr wahrscheinlich seine Karriere beenden.

Der dänische Nationalspieler Hans Lindberg wird wohl bis zum Karriereende bei den Füchsen Berlin spielen. Der 36-Jährige verlängerte seinen bis 2019 laufenden Vertrag beim aktuellen Bundesliga-Tabellenführer vorzeitig um zwei weitere Jahre. Am Ende der Vertragslaufzeit wird Lindberg 40 Jahre alt sein und sehr wahrscheinlich seine Karriere beenden.

"Ich bin stolz, weiterhin ein Teil dieser erfolgreichen Mannschaft sein zu dürfen. Mein Wunsch ist, dass ich meine Karriere in Berlin beende. Ich freue mich riesig auf die nächsten vier Jahre", sagte der Rechtsaußen.

"Mit Mattias Zachrisson bildet er die vielleicht stärkste Rechtsaußen-Zange der Bundesliga", sagte Füchse-Manager Bob Hanning über Lindberg: "Seine Professionalität und Einstellung zum Beruf tun uns gut."

Lindberg, der in dieser Saison in 14 Spielen bereits 60 Treffer erzielte, spielt seit Januar 2016 für den Hauptstadtklub. Der zweimalige Europameister (2008 und 2012) war vom damals insolventen HSV Hamburg nach Berlin gekommen, wo er sich schnell zum Leistungsträger entwickelte.

Mehr bei SPOX: HBL-Klubs gegen Europaliga-Pläne der EHF | THW-Aufsichtsrat stärkt Trainer Gislason den Rücken | Champions League: Flensburg und Kiel siegen, Löwen verbuchen Achtungserfolg