Handball-EM: Brand stützt Prokop: "Freiheit geben, seine Dinge durchzuziehen"

Nach dem enttäuschenden Hauptrunden-Aus bei der Handball-EM in Kroatien stützt der ehemalige Bundestrainer Heiner Brand den in der Kritik stehenden Christian Prokop. "Wenn man ihm das Vertrauen geschenkt hat, muss man ihm die Freiheit geben, seine Dinge durchziehen", sagte Brand dem SID .

Nach dem enttäuschenden Hauptrunden-Aus bei der Handball-EM in Kroatien stützt der ehemalige Bundestrainer Heiner Brand den in der Kritik stehenden Christian Prokop. "Wenn man ihm das Vertrauen geschenkt hat, muss man ihm die Freiheit geben, seine Dinge durchziehen", sagte Brand dem SID.

Die Auswahl des DHB hatte als Titelverteidiger nach nur zwei Siegen in sechs Spielen das Minimalziel Halbfinale verpasst. Damit ist das Turnier-Debüt von Prokop, der als Bundestrainer die Nachfolge von Dagur Sigurdsson angetreten hatte, misslungen. "Wie er selbst gesagt hat, hat er mit Sicherheit einige Dinge gelernt", sagte Brand.

Der Weltmeister-Coach von 2007 will dem Verband ein Jahr vor der Heim-WM keine Ratschläge erteilen, weil "ich dafür zu weit weg bin". Brand forderte nach zwei enttäuschenden Turnieren allerdings: "Es muss vorwärts gehen."

Mehr bei SPOX: Hanning-Interview: "Der Trainer muss seine Entscheidungen seriös aufarbeiten" | Infos zur EM 2018: Spielplan und Hauptrunden-Gruppen | Weltmeister Frankreich und Schweden im Halbfinale