Handball: DHB-Ladys überraschen gegen Niederlande

Die deutschen Handball-Frauen sind fünf Wochen vor der Heim-WM bereits auf Betriebstemperatur. Gegen den Vizeweltmeister Niederlande gewann das Team des scheidenden Bundestrainers Michael Biegler am Samstag in Magdeburg eindrucksvoll mit 23:18 (11:9).

Die deutschen Handball-Frauen sind fünf Wochen vor der Heim-WM bereits auf Betriebstemperatur. Gegen den Vizeweltmeister Niederlande gewann das Team des scheidenden Bundestrainers Michael Biegler am Samstag in Magdeburg eindrucksvoll mit 23:18 (11:9).

Überragende Akteurin auf dem Parkett war Außenspielerin Angie Geschke mit sieben Toren. Die Chance auf das nächste Ausrufezeichen haben die Deutschen am Sonntag (17.30 Uhr), wenn es in Berlin ins zweite Duell gegen die Holländerinnen geht.

Der Sieg gegen das Weltklasse-Team aus den Niederlanden gibt dem EM-Sechsten Deutschland Rückenwind für die entscheidende Phase der WM-Vorbereitung. Vor dem Eröffnungsspiel gegen Kamerun am 1. Dezember in Leipzig testet die Auswahl des Deutschen Handballbundes am 24. November noch in der Slowakei und empfängt einen Tag später Island in Dresden.

Biegler hört nach der WM als Bundestrainer auf und betreut ab Jahresbeginn den Männer-Bundesligisten SC DHfK Leipzig. Sein Nachfolger beim DHB wird der niederländische Erfolgscoach Henk Groener.

Mehr bei SPOX: DHB-Team unterliegt Vize-Europameister Spanien | DHB beschließt Strukturreform "Perspektive 2020+" | Zwischen Party und Härtetests: Handball vor "geschichtsträchtigem" Wochenende