Handball: Bölk wechselt im Sommer zum Thüringer HC

Handball: Bölk wechselt im Sommer zum Thüringer HC

Nationalspielerin Emily Bölk (19) wechselt im Sommer vom Buxtehuder SV zum Liga-Konkurrenten Thüringer HC. Die hochbegabte Rückraumspielerin unterschrieb beim Serienmeister der Jahre 2011 bis 2016 einen Vertrag ab der kommenden Spielzeit, die Laufzeit wurde nicht genannt.
"Dieser Wechsel ist ein absoluter Meilenstein in unseren Planungen für die neue Saison", sagte THC-Trainer Herbert Müller: "Wir wollen ihr helfen, ihre sportliche Karriere weiterzuentwickeln, damit sie in den kommenden Jahren zur Weltklasse reift." Bölk, die im Sommer 2016 ihr erstes Länderspiel bestritten hatte und als eines der größten Talente im Welthandball gilt, spielt bereits ihre vierte Bundesliga-Saison. In 90 Ligaspielen erzielte sie 366 Tore.
"Ich bin bereit für etwas Neues und möchte vor allem international viele Erfahrungen sammeln", sagte Bölk: "Ich bin überzeugt davon, dass ich mich in den nächsten zwei Jahren beim THC gut weiterentwickeln und meine Ziele verfolgen kann." Bölk absolvierte bislang 24 Länderspiele (57 Tore). Ihre Mutter Andrea holte mit der Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 1993 den letzten deutschen WM-Titel.