Hammer! Cavs traden Thomas zu den Lakers

Isaiah Thomas machte 15 Spiele für die Cleveland Cavaliers

Von wegen langweiliger Deadline-Day!

Am letzten Tag der der diesjährigen NBA-Transferperide traden die Cleveland Cavaliers den erst zu dieser Saison von den Boston Celtics geholten Isaiah Thomas zu den Los Angeles Lakers.

Zudem erhält das Team aus Kalifornien noch Channing Frye und den Cavs-Erstrundenpick im kommenden Draft. Im Gegenzug bekommt das Team von Superstar LeBron James Combo-Guard Jordan Clarkson und Forward Larry Nance Jr.


Thomas neben LeBron nie glücklich

Die Zeit von Thomas beim Vorjahresfinalisten stand von Beginn an unter keinem Stern. Wegen einer Hüftverletzung verpasste der lediglich 1,75 Meter große Point Guard den Saisonstart komplett. Sein Comeback nach sieben Monaten Pause feierte er am 2. Januar. Von da an bestritt er 15 Spiele, in denen er durchschnittlich 14,7 Punkte machte. 

Zuletzt kam es immer wieder zu Unstimmigkeiten zwischen ihm und James.

Nach dem Sieg von Cleveland gegen die Minnesota Timberwolves am Vorabend hatte Thomas noch gesagt, dass er sich in Cleveland wohl fühle. "Ich bin es leid, getraded zu werden. Ich bin genau dort, wo ich sein möchte", sagte Thomas. 

Für Thomas ist es bereits der vierte Wechsel in insgesamt sieben Spielzeiten. Im vergangenen August verließ er die Celtics als Teil des Tauschgeschäfts um Kyrie Irving in Richtung Cleveland.

Auch Wade und Rose verlassen die Cavaliers

Doch dies war nicht der erste Deal der Cavaliers. Der Vizemeister krempelt sein Team komplett um. Ohne den Superstar geht dabei natürlich nichts, kaum ein Spieler hat mehr Einfluss auf personelle Entscheidungen, schließlich wollen die Cavs den "King" im Sommer unbedingt halten.

Nach dem Thomas-Trade erhalten die Cavs in einem Three-Team-Deal Rodney Hood (Utah Jazz) und George Hill (Sacramento Kings).

Dafür verlassen Derrick Rose und Jae Crowder Ohio in Richtung Utah, während die Kings Joe Johnson und Imam Shumpert bekommen.

Und in einem dritten Trade schickt Cleveland Dwyane Wade für einen Zweitrunden-Pick zurück zu den Miami Heat. Mit dem Team aus Florida war der Routinier dreimal Meister geworden (2006, 2012, 2013).