Hammer: Auch BMW steigt nach 2021 aus der Formel E aus!

Heiko Stritzke
·Lesedauer: 1 Min.

Nur zwei Tage nach Audi hat auch BMW seinen Ausstieg aus der Formel E bekanntgegeben. Nach der Saison 2021 wird der Vertrag mit dem Andretti-Team nicht mehr verlängert. Anders als bei Audi wird kein Alternativprogramm verkündet.

BMW begründet den Ausstieg damit, dass man die technischen Möglichkeiten der Elektroformelserie ausgereizt habe. "Die Möglichkeiten des Technologietransfers hat die BMW Group bei der Entwicklung von E-Antrieben im Wettbewerbsumfeld der Formel E inzwischen im Wesentlichen ausgeschöpft", heißt es in einer Presseaussendung.

BMW ist über das Andretti-Team seit der ersten Formel-E-Saison 2014/15 vertreten, stieg allerdings erst zur Saison 2018/19 werksseitig ein. Seitdem reichte es zu vier Siegen, aber nur zwei fünften Meisterschaftsrängen in der Herstellerwertung. Wie es mit Andretti in der Formel E weitergeht, wird nicht verraten.

Und auch anders als die Ingolstädter wird kein anderes Motorsportengagement verkündet. Der Titel "Fokus auf Serienproduktion" klingt auch nicht danach, dass hier werksseitig noch etwas kommen wird.

Das GTLM-Programm in der IMSA SportsCar Championship mit dem BMW M8 GTE ist ebenfalls unsicher. Bisher sind lediglich die 24 Stunden von Daytona 2021 gesichert. Ob es über die Kundensportprojekte mit BMW M4 GT3 und BMW M2 CS Racing überhaupt noch Motorsport-Projekte geben wird, wird sich zeigen müssen.

Erst am Dienstag hat Volkswagen das Ende aller Motorsportaktivitäten bekanntgegeben.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.