Hamiltons flammender Appell für Silverstone

Lewis Hamilton nach seiner Pole in Silverstone. Sein Heimrennen liegt dem Mercedes-Star am Herzen

Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat sich in einem flammenden Plädoyer für den Erhalt des Großen Preises von Großbritannien in Silverstone stark gemacht.

"Es wäre eine Schande, wenn wir den Grand Prix verlieren würden. Die Welt würde explodieren, wenn das passiert, deswegen kann ich auch gar nicht daran glauben", sagte der Mercedes-Pilot am Samstag.

Silverstone "das Zuhause des Motorsports"

Silverstone sei "das Zuhause des Motorsports", außerdem hätten viele Rennställe ihren Sitz in der Region in Mittelengland, und die Fans würden Jahr für Jahr zahlreich an die Hochgeschwindigkeitsstrecke strömen.

"Deswegen gibt es keinen Grund, hier keinen Grand Prix zu haben", sagte der Brite Hamilton: "Ich werde persönlich alles dafür tun, dass das Rennen hier bleibt."

Die Eigentümer des Silverstone Circuit, der British Racing Drivers' Club (BRDC), hatten am Dienstag angekündigt, dass sie ab 2020 den Grand Prix ohne eine Verbesserung des finanziellen Angebots von Liberty Media nicht mehr ausrichten würden.

Vorsorglich kündigte der BRDC den noch bis 2026 laufenden Vertrag mittels einer Ausstiegsklausel schon zu 2019. Noch ist offen, wann und wie über die Zukunft verhandelt wird.

Hamilton ist mit vier Siegen in Silverstone einer der erfolgreichsten Fahrer in der Geschichte, am Sonntag (ab 14 Uhr im LIVETICKER) winkt von der Pole Position der fünfte Erfolg. Für ihn ist es ein echtes Heimrennen, der Vizeweltmeister wuchs im nur 80 km entfernten Stevenage auf.